Sollte bei der Erziehung von Jugendlichen mehr auch Disziplin geachtet werden?(Pro/Contra Argumente)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also einerseits ist zu beachten in welchem Bereich und durch welches Mittel diese „Disziplin“ eingesetzt wird.

Ist es bspw in der Schule, zu Hause, in einem extra Workshop oder sogar ganz extrem-> in einer Art Boot Camp von Militär Einrichtungen.

Das bedeutet man müsste erst einmal Disziplin genau erläutern und definieren was damit gemeint wäre.

Falls Disziplin in der Schule verschärft werden sollte wäre es für schon stark unter Druck gesetzte Teenies sehr stressig und könnte sogar eher das Gegenteil hervor rufen: Eine Art Gegenteilige Erziehung; Man verlangt zu viel und bekommt dafür eher was schlimmeres zurück.

Andererseits könnte es auch helfen Teenies, die von Zuhause aus gar keine, eher wenig oder eine schlechte Erziehung mitgegeben bekommen, diese trotz der Umstände zu erhalten. Denn durch Disziplin wird man auch aufs spätere Leben vorbereitet.

Bei uns in der Schule gibt es bis heute eine Art Anti-Aggressionsgrüppchen. Da werden Teenies hingeschickt, die laut der subjektiven Meinung einer Lehrperson, Disziplin brauchen. Die in der Gruppe sind also laut Lehrern, eine potenzielle Gefahr für die anderen(auf Grund der mangelnden Disziplin). Zusammen machen diese dort Sport und Gruppenaufgaben, wobei sie mithilfe von Regeln angeleitet werden. Falls Sie diese nicht einhalten gibt es Strafaufgaben. Ein Kumpel von mir wurde dort auch hingeschickt. Dem fehlte jedoch keine Disziplin, er war eher schüchtern und laut den Lehrern angeblich passiv aggressiv wirkend. Ihm hat diese Gruppe eher weniger gefallen und geholfen. Es ist, also auch schwierig und wichtig zu ermitteln, wie diese Disziplin durch gesetzt werden soll, da man dadurch auch andere (nennen wir sie mal->) Randgruppen negativ beeinflusst werden können. Mein Kumpel ist dadurch nämlich noch unsicherer geworden, als vorher.

Hoffe ich konnte dich ein bisschen inspirieren :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen vielen Dank🥰

0

Bei manchen ja, bei anderen ist es nicht notwendig.

Ich arbeite im Kindergarten und die meisten Kinder sind sehr gut erzogen. Wir bekommen auch den Umgang von Eltern und Kinder zwangsläufig mit.

Ein paar Kinder sind darunter, die mit ihren Eltern alles machen dürfen, weil die Eltern alles mit sich machen lassen, sie lassen alles zu und weisen ihre Kinder nicht in die Schranken. Das verstehe ich nicht! Solche Kinder brauchen natürlich mehr Disziplin.

Meiner Meinung nach, sollte der Erziehungsstil ausgewogen sein. Da gehören Freiheiten und Disziplin gleichermaßen dazu. Erziehung solle individuell stattfinden, die einen Kinder probieren mehr aus und brauchen daher mehr Disziplin, als andere.

Hallo☺️

also ich finde dass ein gutes Mittelmaß wichtig ist. Meine Eltern (bin 22) haben mir zb wirklich alle Freiheiten gelassen und ich konnte machen was ich will. Ich bin trotzdem immer sehr brav gewesen und habe nie was ausgereizt.

im Nachhinein hätte ich mir aber gewünscht dass sie mir mehr Disziplin und Durchhaltevermögen beigebracht hätten. Vor allem wenn’s darum geht eine Sache durchzuziehen wie lernen, die Schule an und für sich (habe abgebrochen wegen Mobbing bereue ich sehr) und generell in vielen Bereichen nicht gleich abzubrechen weil die Verunsicherung überwiegt. Meine Eltern sagen selbst dass sie bereuen mir nie genau das beigebracht zu haben. Wenn ich ehrlich bin ist die Disziplin eines meiner größten Hindernisse geworden. Ich glaube es ist wichtig auf die Singale zu achten und dann als Elternteil dort anzusetzen wo Unsicherheiten herrschen (ich schaffe das nicht, ich will das abbrechen ..). Und nicht Barsch eingreifen sondern mit Ruhe

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?