sind reiche Menschen so geizig?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt bestimmt solche und solche.

Arme Menschen behaupten oft neidvoll, dass Reiche ruhig mehr abdrücken könnten. Es würde ihnen schließlich nicht weh tun.

Reiche spenden in der Regel nicht nur absolut gesehen, sondern auch prozentual zum Einkommen mehr als Durchschnittsverdiener. Da spielt aber auch immer Imagepolierung mit ein.

Aber es geht ja nicht nur ums Spenden. Auch wenn man unter Geiz übertriebene Sparsamkeit versteht, so trifft das nicht auf jeden Reichen zu. Im Gegenteil. Viele Reiche halten es wie Unternehmen. Diese werden nicht durch Sparen reicher, sondern durch Investitionen. Insofern sind Reiche, die viel investieren, nicht geizig.
Im Investitionen lassen sich andere Menschen und Unternehmen fördern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt, wie auch bei nicht so reichen Menschen, auf den Charakter von den Menschen an...einige sind sehr besorgt um ihr Vermögen (für das sie vllt auch hart arbeiten mussten) und andere geben auch sehr viel wieder ab. (z.B. J. K. Rowling, die Milliardärin wurde und soviel gespendet hat, dass sie das jetzt nicht mehr ist) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne viele reiche Menschen und kann sagen: niemand von ihnen ist geizig. Im Gegenteil - es fällt gar nicht auf, dass sie so reich sind. Sie prahlen nicht damit, haben ihr eigenes Leben. Sie arbeiten hart und ich bin der Meinung, dass man durch harte Arbeit schöne Urlaube und sonstiges verdient hat. Doch leider werden auch sie oft von Menschen beschimpft, die nicht so viel haben und deswegen neidisch sind. Natürlich möchte sich niemand, der etwas besitzt schuldig fühlen, dass er etwas hat, das andere nicht haben. Ich denke, dass deswegen viele geizig wirken, es allerdings nicht sinf v. a. wenn man sie kennt. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Faustregel: wenn ihnen Geld unwichtig wäre, wären die meisten von ihnen nicht reich geworden. Und angeblich hat schon vor 2000 Jahren, die arme Witwe prozentual mehr gespendet als der Reiche. Dem Bild hat meines Wissens noch nie jemand ernsthaft widersprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GEIZIGE, die ihr Geld unter der Matratze verstecken - die werden nicht "reich"...

Sinnvoll INVESTIEREN  läßt die Taler rollen....

Reiche haben schon oft Stiftungen gegründet, in  Bereichen, in denen staatliches Handeln viel zu schwerfällig wäre....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reich wird man nicht durch Geld, welches man bekommt. Reich wird man durch Geld, welches man nicht ausgibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die geizigen Reichen sind geizig; die großzügigen Reichen sind großzügig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele reiche Menschen, die sich alles selbst aufgebaut haben. Logisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass man das nicht verallgemeinern kann. Wobei ich den Gedanken lieber reich zu sein, als anderen zu helfen schon recht merkwürdig finde. Und für mich nicht in Frage käme.

reich = materiell reich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?