Sind Ahorneulen giftig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe mal ins Internet geschaut und nachgelesen.

Nein, die sind nicht giftig.

Allerdings soll es angeblich Leute geben, die allergisch reagieren, wenn sie sie berühren, wie heftig oder gefährlich diese Allergie ist, konnte ich allerdings nicht konkret herausfinden.

Nein sind sie nicht, die Haare der Raupe können aber eine allergische Reaktion hervorrufen, muß aber nicht sein und theoretisch kann man jederzeit eine neue Allergie entwickeln, egal wogegen. Die Ahorn-Rindeneule lat. Acronicta aceris ist ein nachtaktiver Falter aus der Familie der Eulenfalter. Wissenswertes: Die Falter fliegen jährlich in 1-2 Generationen. Die unverwechselbare Raupe rollt sich bei der leichtesten Erschütterung zu einer Art Igel zusammen und ist dann kaum noch als Raupe zu erkennen. Sie verpuppt sich in einem Kokon in dem auch ihre Haare mit eingesponnen sind. Die Puppe überwintert. Weitere gute Informationen gibt das Buch "Der neue Kosmos Schmetterlingsführer" von Bellmann, alle Schmetterlinge mit ihren Raupen und Futterpflanzen.

Was möchtest Du wissen?