Sieht die Kruste an meinem Tattoo normal aus?

 - (Gesundheit und Medizin, Haut, Tattoo)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Puh das sieht echt nicht gut aus.
Bei den großen Blasen sieht es so aus als ob du schon Eiter drunter hast.

Müsste ich raten --> Falsche Farbe, zu tief gestochen und das wurde ganz bestimmt nicht im professionellen Studio gemacht.

Der Eiter muss da auf jedenfall raus, und die Wunde muss auch vernünftig gereinigt werden... geh am besten mal zum Haus / Hautarzt bevor du noch eine dicke Infektion kriegst.

Woher ich das weiß:Beruf – Tätowiere seit 1988

es wurde alles professionell im Studio gemacht und das sind keine blasen das ist alles Kruste was auf dem Bild zusehen ist

0
@franzigraenz

Nee sorry glaube ich dir nicht. Ich tätowiere seit 30 Jahren.

Das muss schon ein verdammt schlampiges Studio gewesen sein.

1

Freunde von mir waren auch schon dort und bei denen sieht es nicht so aus

0
@franzigraenz

Naja, ändern kannst du jetzt eh nichts mehr dran.

Aber das ist auch kein Grund für Panik. Halte das ganze möglichst trocken und sauber, und besorg dir "Bepanthene antiseptische Wundcreme", oder wie von Kotiboy unten schon geschrieben "Betaisodona". Kriegst du beides in der Apotheke für ein paar Euro.

Und wenn es garnicht mehr geht, muss du halt mal beim Arzt vobeischauen.

Die Sache ist. Ein großteil der Farbe wird noch verschwinden über die nächsten 1-2 Jahre. Das wirst du 100% nochmal nachstechen lassen müssen, damit es einigermaßen gut aussieht. Und falls du es nachstechen lässt, geh in ein richtiges Studio...dann hast du auch was anständiges nachher.

Danke fürs Sternchen btw.

0

Hi,

da ja einige raten und dabei immer gleich die "Märchenstunde" eröffnen, was der Tätowierer angeblich alles falsch gemacht hat:

Die naheliegendste Vermutung wäre erstmal, dass ein Keim an das Tattoo kam. Die Hände sind natürlich eine Stelle, die täglich enorm Keimen ausgesetzt sind und wenn dann zu Beginn nicht immer penibel aus Sauberkeit geachtet wird, kann solch eine "Entzündung" resultieren. Da kann es sein, dass beim Tätowieren bereits was in das Tattoo kam oder während des Heilprozesses. Zu tiefes Stechen kann so etwas begünstigen, schlechte Farbe eventuell oder eben eine allergische Reaktion/Unverträglichkeit, aber das naheliegendste ist schlicht, dass Keime ins Tattoo gelangen konnten.

Das ganze sieht nicht gut aus - mir sind aber durchaus schon schlimmere Fälle untergekommen. Und dann wird es mega schmerzhaft mit viel Eiter.

Um den Schaden zu minimieren und damit es nicht schlimmer wird, spezielle Creme verwenden aus der Apotheke, z.B. "Betaisodona". Die bremst die Entzündung und dann heilt das ganze erstmal und dann wird man sehen, wie stark der Schaden an Motiv ist. Dann solltest du erstmal den Dialog mit den Tätowierer suchen - ich hoffe natürlich, du warst in einem Studio. Schlußendlich solltest du ihm jetzt schon den Zustand zeigen und dann geht es später um das Nachstechen - da kann ich dir schlecht einen Rat geben, weil ich eben nicht weiß, wo es gemacht wurde und ob es wirklich Sinn macht, das Motiv dort auch nachstechen zu lasen oder doch lieber gleich woanders hinzugehen.

Viel Glück weiterhin bei der Heilung

Freundliche Grüße

Also bei mir war das auf jeden Fall nicht so extrem. Geh mal besser zum Hautarzt

Nein das schaut gar nicht gut aus.

Kannst zum Arzt gehen.

Sieht eher aus wie ein Branding... Ab zum Arzt.

Was möchtest Du wissen?