Seufzermotiv

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zur Zeit Mozart´s waren diese sogenannten "Seufzermotive" sehr beliebt. Es handelt sich um abwärts führende Halbtonschritte in der Melodie, die eben "seufzend" klingen. Das beste Beispiel findet man in Mozart´s 40. Sinfonie, die mit solchen Seufzermotiven beginnt. Man sagt zwar, dass Mozart diese Sinfonie unter dem Eindruck des Kindtodes seiner Tochter geschrieben habe - also würde es etwas trauriges ausdrücken. Aber eine wirklich "traurige" Wirkung erzeugen solche Motive eigentlich nicht.

Seufzermotiv: wie der Name schon sagt klingt:traurig, niedergeschlagen

Was möchtest Du wissen?