Serviettentechnik ... Klarlack statt Kleber ...?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst ohne weiteres normalen Klarlack benutzen. Ehrlich gesagt finde ich diese speziellen Kleber viel zu teuer, das ist meiner Meinung nach nur Geldmacherei. Man braucht sie nicht wirklich, da es mit dem Klarlack genau so gut geht.

Pinsel den Untergrund mit dem Klarlack ein, dann die Servietten drauf und oben drauf nochmal ne Schicht Klarlack. :-)

Huhu Wenn Du Dir einen Kleber geholt hast der Wasserlöslich ist kannst Du es sehr gut Mischen ...u noch etwas mit wasser Verdünnen nimm ruhig 4 Teile Kleber u ein Teil Servirttenkleber Leg Dir eine alte Zeitung hin u pinsle um zu sehen ob u wie es trocknet ... Ich habe so zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und wenn Du noch kleber übrig hast kauf oder aus der Sandkiste ( die Sauber ist ) Sand reinfüllen in den Kleber !!!u Du machst das um Dein Fertig gestaltestes Motiv .. Mit dem Pinsel . Das sieht so super toll aus ....wie ein Echtes Sandbild ... Es hällt u geht nicht ab auch wenn Du mit den Fingernägel darüber kratzt wenn es getrocknet ist !!! Ich habe mir solche alten Zb Schuhkartons mit Sand Kleber gemacht u da sehen kleine Sachen echt schön aus ... U Du kannst auch noch Farbe zb wasserlösliche Bastelfarbe dazu tun .. Ist echt irre schön .. So lg u viel Spaß

hallo,

ich habe es bereits ausprobiert und kann es nicht wirklich empfehlen. meistens trocknet klarlack leicht gelblich auf, außerdem ist die konsistenz ganz anders und es bildet sich auch nicht so ein schöner "film" auf den servietten ..so dass es ganz glatt erscheint (entweder habe ich zu wenig genommen oder die servietten saugen es einfach zu sehr auf?) das ergebnis war leider nicht so schön und dadurch dass klarlack auch sehr flüssig ist war es eine ganz schöne "schmierei". habe mit den passenden, zwar manchmal teuren, aber eben auch viel besseren produkten, deutlich bessere und schönere erfolge gehabt. fazit: die investition lohnt sich!

suma

Was möchtest Du wissen?