Schulwechsel nach der 3 Klasse wegen Umzug

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Prinzip hört sich das doch alles sehr positiv an!

Kinder finden an neuer Stelle schnell neue Kontakte, sie sind da wesentlich unkomplizierter als wir Erwachsenen. Die neue Schule mit Hausaufhabenbetreuung wird eine Herausforderung für ihn sein und eine Motivation, in der Gruppe werden ihm die Hausaufgaben nicht so schwer fallen und er lässt sich sicherlich mitziehen. Wenn Du ihn nach der Schule abholst versuche doch mit den anderen Eltern Kontakt auf zu nehmen und organisiere Spielnachmittage, dadurch schliesst er schnell neue Freundschaften.

Ich wünsche Euch "Dreien" einen guten Start und viel Glück !

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Manchmal ist so ein Schulwechsel ja auch eine gute Chance! Wenn dein Sohn schon den Vorurteilen an der alten Schule erlegen ist, dann kann er da einen Neustart machen.... Hast du schon von der Schule gehört (gutes oder schlechtes)? Hausaufgaben mit Betreuung finde ich sehr gut, so hat er gleich die richtige Hilfe. Und wenn dein Sohn sich sehr gut mit deinem neuen Partner versteht, dann steht doch dem neuen Glück nichts im Wege. Natürlich solltest du aber vorher auch mit deinem Sohn über die neue Beschulung reden, und auch dass er seine Freunde nicht mehr (so oft) sehen kann.

Du musst aber auch an dich denken, schließlich willst auch du glücklich sein ;-)

Alles Gute!!

ich finde auf einen versuch kommt es immer an ich bin zwar seit der 1. klasse in der selben schule gewesen aber in der 4. klasse haben wir 2 neue schüler bekommen. dem einen hat es bei uns net gefallen und er is nach der 4. wieder gegangen. der andere hat nun mit uns den abshcluss gemacht. er war auch so wie dein sohn aber bei uns hat er viele freunde gefunden ein die haben ihm auch geholfen er war am ende einer unserer besten.

Je jünger die Kinder, umso eher verkraften die das eigentlich, weil sie meist auch sehr schnell neue Freunde finden.

Ich glaube nicht, dass das ein allzu großes Problem wird und vielleicht macht ihm die neue Schule mehr Spaß und er ist mit mehr Eifer dabei. Die Hausaufgabenbetreuung ist doch schon mal ein Pluspunkt.

Ich habe ca. 4 x die Schule gewechselt und ich lebe immer noch. Aber sei dir ganz sicher, dass es genug ernst ist, dass ihr ne Weile dort bleibt.

wenn die Beziehung wieder kaputt ist, müsst ihr wieder umziehen usw..

Mein kleiner Bruder ist auch 9 Jahre und macht die Hausaufgaben unter Betreuung weil er sie früher selten gemacht hat. Seitdem läuft es besser für ihn..

also Umzug ist okay.. aber sei dir ganz sicher..

Im Übrigen ist das auch schon die 3. Schule für meinen Bruder.. und er kommt jetzt in die 5. Klasse..

hmmm wieso wartest du nicht das dein die 4. klasse fetig macht und ziehst dann um... wäre für den sohn besser..... in der schule dort kennt sich schon jeder und wenn jemand in der 4. dazukommt wird er ausgeschlossen... kenne das von meiner schule her

Nein. Das ist nicht immer so.. Wenn man sich einbringt und nette Schulkameraden hat, wird man keineswegs ausgeschlossen..

0

Was möchtest Du wissen?