Schulpraktikum, Erwartungen

4 Antworten

Ein schöner Text. Hier nur ein paar kleine Verbesserungen:

Am wichtigsten ist es für mich, dass ich neues Wissen und praktische Erfahrungen sammeln kann. Ich möchte herausfinden, welche Ideen Kinder beim Spielen entwickeln können. Außerdem interessiert mich, welche Lernanforderungen in welchem Alter an die Kinder gestellt werden und welche Methoden die Kindergärtnerinnen haben, um ihr Wissen zu vermitteln. Für mich ist es auch wichtig, herauszufinden, welche Ansprüche an diesen Beruf gestellt werden, wie viel Einfühlungsvermögen zum Beispiel eine Kindergärtnerin braucht, um den Beruf optimal auszuüben. Sehr wichtig ist für mich selbst auch zu wissen, wie die Kinder mit dem angebotenen Tagesablauf zurecht kommen. Ich erhoffe mir, dass das Praktikum mir hilft, mich über meine beruflichen Perspektiven zu orientieren, denn ich wünsche mir einen Beruf, den ich mit Freude ausüben kann.

Also ich denke das ist alles richtig so ich finde es hört sich sehr gut und professionell an :))

Ein paar kleine Korrekturen:

Was ich auch ganz interessant finde ist, welche Methoden die Kindergärtnerinnen haben, um ihr Wissen zu vermitteln.

würde ich ändern zu

Mich interessieren auch die Methoden der Kindergärtnerinnen, ihr Wissen zu vermitteln.

sowie

Das Einfühlungsvermögen einer Kindergärtnerin, wie viel man braucht um den Beruf optimal auszuüben.

zu

[voriger Satz], beispielsweise wie viel Einfühlungsvermögen man benötigt, um diesen Beruf auch "richtig" ausüben zu können.

Den zweiten Satz aber nur mit dem Zusatz "wenn überhaupt" - ich würde ihn eigentlich rauslassen.

Das Komma nach "für mich selbst auch" gehört noch weg, und den letzten Satz (Achtung, da ist ein das/dass-Fehler!) würde ich ändern in:

Dennoch stelle ich mir darunter einen sehr erfüllenden Beruf vor und denke, dass dieses Praktikum eine wichtige Orientierungshilfe für meine berufliche Zukunft sein wird.

Insgesamt klingt der Text aber top!

Was möchtest Du wissen?