Schule wechseln trotz schlechter Noten?

3 Antworten

Fragt sich, warum du schlechte Noten hast? Bist du nur faul, oder verstehst du es nicht? Welche Klasse bist du?

Gegen Faulheit ist ein Kraut gewachsen, das heißt üben und aufpassen.

Wenn du den Stoff nicht verstehst, rate ich dir, dein Schullaufbahn lieber an der Realschule weiter zu machen, eine gute Mittlere Reife zu schreiben, und wenn du dann noch Muse hast, am beruflichen Gymnasium in 3 Jahren dein Abitur zu schreiben.  Der Weg ist entspannter, als der direkte Weg zum Abitur. Vor allem kannst du dir am Beruflichen Gymnasium einen Zweig aussuchen, der zu dir passt. Es gibt da so viele Richtungen, z.B. Technik (TG), Enährungswissenschaften (EG), Gesellschaftswissenschaften (GG), Naturwissenschaftlich Technische Richtung (NTG), Biotechnologie (BTG), Sozialwissenschaften (SG), Wirtschaft (WG)... . 

Besprich das mal mit deinen Eltern.

Das ist eigentlich dir und deinen Eltern zu überlassen. Vielleicht könntest du auch Nachhilfe nehmen um bessere Noten zu bekommen und weiterhin am Gymnasium zubleiben. Eigentlich kann man nicht viel dazu sagen also eine Schulform tiefer wie Real oder Gesamt wäre auch eine Möglichkeit. LG :)

Realschule bitte, wie jeder andere auch.

Was möchtest Du wissen?