Schuhsohle nach 1 Monat schon durchgelaufen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh und reklamiere, mit Kassenbon. (Bei mir hat auch mal der Kontoauszug gereicht, da ich mit Karte gezahlt hatte.) Auch billigschuhe müssen länger als 1 Monat halten

Die Erfahrung habe ich leider auch gemacht. Ich habe mir mal notgedrungen ein Paar Sneaker von Deichmanns Eigenmarke VTY gekauft, weil ich mir auf einer Reise ein Paar Schuhe eingesaut hatte und keinen Ersatz dabei hatte.

Wenn sie auch "nur" 20 Euro gekostet haben, bin ich echt enttäuscht. Nicht nur, dass sie ehrlich gesagt echt billig aussehen, auch die Passform und der Tragekomfort sind bescheiden.

Das ganze Innenleben und die Innensohle sind mies verarbeitet. Alles nur billigstes Material, Synthetik, unter der dünnen Innensohle liegt nur irgendein Pappzeug über dem Gummigitter, das die "Dämpfung" darstellt. Durch das Plastikzeug sind die Schuhe kein bisschen atmungsaktiv und selbst bei kühlen Temperaturen nach kurzer Zeit nassgeschwitzt, weshalb sie nach kürzester Zeit stinken. Weil die Innensohle so dünn und minderwertig ist, ist sie innerhalb kürzester Zeit so durchgelaufen, dass man das Gitter spürt, was an den Hacken echt unangenehm ist, wenn man länger läuft.

Das schlechteste an den Schuhen ist leider die Sohle. Ich habe die Sneaker vielleicht 20-30 mal getragen (insgesamt deutlich unter 100km) und war erschrocken, als ich unter die Sohlen geguckt habe: Hinten komplett durchgelatsch, sodass man ins Innenleben der Sohle gucken konnte und in der Mitte total gerissen/gebrochen. Das darf einfach nicht passieren, wenn man normalgewichtig ist keine Fußfehlstellung o.ä. hat!

Meine Empfehlung: Kauft euch lieber Markenschuhe. Da zahlt ihr vielleicht erstmal 4 oder 5 mal so viel, aber dafür halten sie bei guter Behandlung 20 oder 30 mal solange, euch tun nicht vom Tragen die Füße weh und besser aussehen tun sie sowieso.

das gleiche problem hatte ich vor ein paar jahren mit einem relativ teuren schuh von ecco, bei dem auch am hacken ein loch entstand. da diese teile eben nicht mehr massiv, sondern nur mit einer art wabenstruktur produziert werden, ist eine kurze haltbarkeit vorprogrammiert.

ich hatte leider mit reklamationen kein glück, die haben einfach nicht reagiert (leider garantiefrist "abgelaufen"). Resultat: diese marke ist seitdem für mich kein thema mehr. 

aber in diesem fall würde ich dir raten, mit den dingern und dem kassenbon (wichtig!) in eine filiale zu gehen und das zu reklamieren. ein artikel muss heute mindestens diese zwei jahre der gesetzlichen gewährleistung bei normalen gebraucht überstehen.

Was möchtest Du wissen?