S3, Ladegeräte mit genügend Ladestrom?

3 Antworten

Servus, also wenn dein Akku "schnell in die Knie" geht hat das nichts mit dem Ladegerät bzw. dessen Ladestrom zu tun (ich gehe davon aus du meinst wenn das Handy zu 100% aufgeladen ist). Laden über USB unterliegt einer Richtlinie, der sog. Battery Charging Specification. Diese besagt das ein Gerät beim Anschluss an den USB Port eines Rechners bzw. Laptops nur max. 500 mA Ladestrom "ziehen" darf, beim Anschluss an ein Ladegerät sind es meines Wissens etwa 1000 mA. Dies wird vom Laderegler deines S3 geregelt der im Handy selbst verbaut ist. Relevant ist nur der max. Ausgangsstrom deines Ladegerätes. Wie es beim S3 gehandhabt wird weiß ich jetzt nicht genau aber viele Geräte unterscheiden ein Ladegerät von einem USB Port über die beiden Datenleitungen. (USB hat immer 4 Kontakte: +5V ; GND ; Data+ und Data-). Ein EiPhone z.B. benötigt eine bestimmte Spannung an den beiden Datenleitungen. Samsung erkennt ein Ladegerät als solches meines Wissens nur wenn beide Datenleitungen gebrückt sind. Aber wie schon erwähnt, das wirkt sich nur auf die Dauer aus bis der Akku endlich voll ist und nicht wie lange er geladen dann hält.

Beispiel USB Kabel - (Akku, Samsung Galaxy S3, Ladestrom)

Richtig, da scheint der Akku langsam das Zeitliche zu segnen. Wie gesagt, Faktoren wie Ladestrom, Leitungswiderstand o. auch die erwähnte Beschaltung der Datenleitungen wirken sich ausschließlich auf die Ladezeit aus u. haben mit der Akkulaufzeit absolut nichts zu tun. 

Der "Eigenwiderstand" der Ladekabel ist evtl. ein Thema bei Verwendung einer (langen) USB- Verlängerung o. etwa Kabeln von Billigherstellern (Kupferqualität) und kann bei Verwendung beiliegender Kabel der Hersteller bzw. deiner o. g. Markengeräte getrost vernachlässigt werden.

Noch ein kleines Update bezüglich der von mir erwähnten Richtlinen zum Laden an USB: 

  1. Aktuelle Smartphones sollten bei Verwendung eines Ladegerätes max. 1500 mA ziehen.
  2. Ein USB 2.0 Port z.B. der eines Rechners liefert max.500 mA, ein USB 3.0 max. 900 mA.

Also kann man vermuten, das der akku einfach durch ist? Dieser eigenwiederstand vom Kabel (Adapter> Handy) spielt dann auch keine Rolle? Hier die Infos die zu lesen sind, ist enorm klein geschrieben.

Output vom Samsung Adapter: 5 V 2.0 A

Output vom LG Adapter:5 1 V 0.7A

Was möchtest Du wissen?