rückenstreichler

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein Sozial-Reflex. Tiere belecken sich im Fell, Menschen streicheln anderen den Rücken. Das dient der Zuneigund und vermittelt Nähe, denn das macht man ja nur bei Menschen, die man mag. Wenn es noch intensiever ist, streichelt man auch den Po. Es ist halt eine Art Liebesbeweis, auch wenn keine feste Bindung besteht. Gute Freunde oder Freundinnen stehen einem fast genau so nahe, wie der eigene Partner. Offen gesagt, sie wären im Ernstfall austauschbar. Anders bei Kindern oder nahen Verwandten, da ist es reine Verwandtenliebe.

Meine Theorie Nr. 1: Dieser Reflex ist verwandt mit dem sog. Abklopfen beim Ringen oder beim Judo. Wenn einer fest im Griff des anderen ist, kann er auf die Matte klopfen und signalisiert damit, oK ich habs kapiert - jetzt lass mich wieder los. Beim Umarmen nichts anderes: Das leichte Klopfen auf den Rücken heißt in Wirklichkeit "oK - wir umarmen uns einen Moment, aber jetzt ist bitte gleich wieder Schluss damit."

Meine Theorie Nr. 2: Das Streicheln oder Klopfen ist eine Vereinnahmungs-Geste. Der andere soll "spüren", dass ich ihn im Griff habe; schließlich könnte ich ihn ja auch hauen...

sollen sie sich in den po greifen oder die hände in die luft strecken ?!

solch eine sch... antwort solltest du für dich behalten, sorry, ich hatte niveauvolle antworten erwartet

0

Was möchtest Du wissen?