Rottweiler Ja oder Nein mit 2 kleinen Kindern?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Warum nicht? Ein Rottweiler ist genauso ein Hund wie jeder andere. Nur der Mensch macht ihn aggressiv. Wenn man sie liebevoll hält, können das die größten Kampfschmuser sein.

Aber mach dir eins klar: Kinder lässt man nie mit einem Hund allein. Man bringt Kindern Respekt vor Tieren bei und lässt sie nicht einfach hingreifen wie sie wollen. Sie müssen lernen, dass ein Tier einen eigenen Willen hat und auf grobe Streicheleien reagieren könnte.

Ich würde meine Kinder niemals mit einem Hund alleine lassen , egal welche Rasse. Aber vielen Dank für den Hinweis. Meine Kinder gehen beide dieses Jahr in den Kiga wir habem für nachmittags einen Platz. Wir haben ein eigenes Haus und viel eingezäuntes Grundstück. Eine Hundeschule wäre auch gleich um die Ecke😊 

0
@Anja1403

Klingt doch alles toll. :) Hundeschule muss natürlich unbedingt sein und schlecht ist es auch nicht wenn die Kinder bei der Erziehung involviert sind. Dann lernen sie gleich viel über das Verhalten.

Lass so kleine Kinder aber nicht mit ihm Ball spielen oder Stecken werfen. Im Eifer des Spiels kann einiges passieren, überhaupt wenn sie kaum größer sind als er.

Hunde müssen auch lernen, dass Kinder, obwohl sie so klein sind, trotzdem Respektpersonen sind. Er kann sich nicht mit ihnen balgen wie mit seinen Artgenossen.

1

Wir haben einen Hund seit die Kinder mind. 6 Jahr alt sind.

Unter dieser Altersgrenze wäre mir das mit dem Hund viel zu gefährlich gewesen, egal welche Hunderasse.

In diesem Alter sind die Kinder reif genug um zu verstehen, dass man auch den Hund respektieren muss. 

Deine Kinder finde ich ehrlich gesagt noch viel zu klein für einen Hund. In diesem Alter wird doch überall herum gekrabbelt und alles angepatscht, was unter die Händchen kommt!

Ich habe meine Rottweilerhündin als sehr besonnen und als "gern gefällig" wahrgenommen. 

Die Frage die sich stellen sollte ist wieviel Erfahrungen mit Hunden vorhanden ist. Und wieso ein Welpe und schließlich auch ob zwei so junge Kinder und zusätzlich ein Hund zeitlich und sozial überhaupt zu tragen sind.

 

ich würde abraten...zum einem brauchst wahnsinnig viel zeit für den hund, was bei so kleinen kindern kaum zu händeln ist, zum anderen braucht so eine rasse eine 1a erziehung.. ausserdem ist es ein listenhund.. für anfänger ist der einfach nix

Der Opa meines Freundes hatte, als mein Freund ein Kind war, 2 Rottweiler. Beides Rüden. Die sind wohl total lieb gewesen und alles. Die werden ja nicht einfach so aggressiv wie sie oft dargestellt werden. Wenn ihr einen als Welpen holt, und gut erzieht, ist es kein Problem. Aber wirklich gut erziehen und nicht so halbherzig..

Ich sehe keine Bedenken. Ein Rottweiler ist genauso ein Hund wie ein Labrador. Es hat was mit abrichten und der Züchtung zu tun.

Beim rüde müsste man bedenken das man ihn Vllt kastriert.

Viele Grüße:)

Ja stimmt das hat etwas mit der Züchtung zu tun...merkste was?

Labrador und Rottweiler sind nicht mal annähernd gleich.

0

Hab es nur als Bsp benutz um zu sagen das man ein Labrador genauso abrichten kann wie ein Rottweiler und der auch Vllt gefährlicher sein kann.

1

Wenns ein Welpe ist dann kannste es großziehen. Aber wenn er schon paar Jahre alt ist, dann würde ich es mir wirklich überlegen.

Ich würde dringend abraten. Es wäre für die Gesundheit der Kinder ein großes Risiko.

Was möchtest Du wissen?