Rest der Welt bei " Die Tribute von Panem"

5 Antworten

Das Problem ist folgendes: Der Leser (oder wenn man nur die File gesehen hat: Zuschauer) sieht alles nur aus der Sicht von Katniss, also aus der Sicht eines vom Kapitol kontrollierten Buergers. Das Kapitol wiederum hat kein Interesse daran die Buerger darueber aufzuklaeren, ob es andere Laender gibt, da es sonst mit Wellen von Fluchtversuchen zu rechnen hat. Die existenz von Distrik 13 wurde ja auch verschwiegen, weshalb ich denke, dass meine These gar nicht so weit hergeholt ist.

Lange Rede kurzer Sinn: Es ist moeglich (und durchaus wahrscheinlich), dass andere Laender existieren, aber durch den Blickwinkel von Katniss laesst es sich nicht mit Sicherheit sagen.

P.S.:
Mich hat die Frage so sehr interessiert, dass ich ein wenig auf Englischen Seiten recherchiert habe und diese laengere Abhandlung gefunden: https://www.reddit.com/r/FanTheories/comments/2ae460/hunger_games_panem_is_not_the_only_nation_left_in/

Gut begründet.

0

ich würde auf ja tippen..aber ich habe leider keine beweise...wenn dann sehr abgeschirmt...trotzdem wozu kommst du zu dieser frage? ich glaube das ist mit absicht nicht erwähnt...das buch soll den gedanken erwecken allein zu sein also spielt das hier keine rolle...der mittelpunkt soll absichtlich nur auf das kapitol gelenkt werden...ich vermute mal dass in amerika nix mehr sonst lebt aber in europa bestimmt...

Gute Idee! DAs mit dem alleinsein!!;D Aber wieso erwähnt Suzanne Collins nicht die Zerstörung der restlichen Menschheit? Die verwirrt mich total und einige Leser ihrer Bücher bestimmt auch!!

0

Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Und ein experte bin ich auch in diesem Thema (Bücher auch gelesen und kapiert). Logischer Weise müsste es so sein. Aber dann hätten die anderen Länder ja vielleicht eingreifen müssen. Im Buch wird ja nur das gebiet nordamerika und so erwähnt, daher denke ich, dass die story extra so angelegt wurde dass man nur von panem hört. Panem ist dennach ja sehr abgeschottet und hat sich vom rest der welt gelöst.Man kann sich immer durch fragen den genuss der dinge verderben. Ich denke mal, suzanne collins wollte die story nur auf panem lenken und sonst auf niemanden. Ist sowieso geheimnisvoller.

Tja, also ich hab mir Panem als einziges Stück Land vorgestellt hat, auf dem noch Leben möglich ist. Ich denke die anderen Festländer wurden zerstört und ein Leben ist dort nicht mehr möglich oder die anderen Festländer wurden vom Meer verschluckt. Auf jeden Fall kann man auf diesem Gebiet nur spekulieren. Am Liebsten würde ich Suzanne Collins mal selber fragen. :D

0

Mit dieser Frage habe ich mich auch beschäftigt und das liegt daran, dass im 3. Teil irgendwo am Anfang erwähnt wird, dass jemand (ich glaube einer der Stylisten von Katniss) die Staatsangehörigkeit des 12. oder 13. Distrikts bekommen hat. Ich dachte Panem sei das Land und die Distrikte die Städte, aber die müssten ja wirklich sehr, sehr weit auseinander liegen, da am Anfang des 2. Buches auf dem Weg zum 11. Distrikt (Die Tour) Katniss sich gewundert hat, weshalb sie so weit in den Süden gefahren sind, da es dort ziemlich warm war, wohingegen in Distrikt 12 winterliche Temperaturen herrschten. Wenn es andere Länder geben sollte, dann könnte sie sich doch in die Konflikte Panems einmischen und diese Diktatur beenden, wobei hier und auf einigen anderen Plattformen ausgegangen wird, dass die anderen Länder/Kontinente überflutet sind. Ich bin zwar kein Geologe, aber das Eis reicht niemals aus, um die großen Kontinente Asien und Afrika zu überschwemmen. Panem sei aus der Asche entstanden? Woher die Rohstoffe dann? Und vor allem diese neue Technik, die nur im Kapitol angewandt wird bzw Distrikt 3. Ich finde das alles sehr wage und kann nicht von Unbedeutsamkeit sein, schließlich finden sich viele Anzeichen im Buch.

LG

Nicht nur, dass das Eis nicht reicht ich hab auch Karten verglichen und die Überflutungen der Panem Karte sind nicht korrekt einige Teile sind nicht unter Wasser die Unterwasser sein müssten, wenn andere Teile auf besagter Karte unterwasser stehen. Zudem wären auf reale Karten bezogen (mit den Panem Kartenwerten verglichen) die Überflutung in Europa gar nicht so schlimm, die Niderlande stünden nicht mal so stark und weit Unterwasser.

0

Heyy...

Also am Anfang des Buches wird einmal gesagt, dass der größte Teil Nordamerikas von Naturkatastrophen zerstört worden ist. Ich denke genau so ist das mit dem Rest auch. Und wenn noch ein kleiner Teil von anderen Kontinenten über wäre würden dort keine Menschen mehr leben.

Lg

Was möchtest Du wissen?