Reicht Brita für verdreckte Wasserrohre aus um das Wasser nach Rohrarbeiten wieder sauber zu bekommen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo BenEdis,

Wie kommst du darauf dass es mehrere Monate dauern wird bis die Leitungen wieder sauberes Wasser liefern nachdem an den Wasserleitungen gearbeitet wurde?

Die arbeiten sind doch beendet, oder?
Das kann dann niemals so lange dauern bis sauberes Wasser kommt.

Bin gerade völlig irritiert von dieser Frage weil das so unglaublich klingt.

Vielleicht kannst du mal das genauer beschreiben weshalb das so sein soll.

Gruß Markus

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Heizkessel wurde erneuert und der Kerl hat wohl by the way gesagt das die Leitungen erst gesäubert werden müssen bevor wir wieder daraus trinken können und die Säuberung findet erst in einigen Monaten statt. Sind wohl veraltet und es könnten Spuren von Metallen vorhanden sein hieß es glaub ich.

0
@BenEdis

Der Heizkessel selbst steht nicht in direkter Verbindung mit den Trinkwasserleitungen . Wurde bei euch der Trinkwasserspeicher mit erneuert? Selbst wenn dem so war habe ich so etwas auch noch nicht gehört dass danach die Trinkwasserleitungen gesäubert werden müssen. Beim Austausch der kompletten Heizungsanlage inklusive Trinkwasserspeicher kann es zwar vorkommen dass die Trinkwasserleitungen entleert werden mussten weil keine Absperrungen vorhanden waren, aber dann werden die Leitungen von dem Fachbetrieb nach dem Befüllen wieder entlüftet und durchgespült. Zumindest sollte es so sein wenn es eine vernünftige Firma war. Wegen Metallspuren in Leitungen ist jetzt nichts ungewöhnliches. Metallionen sind in allen Leitungen aus Metall enthalten und kein Grund warum man das Wasser nicht mehr trinken kann.

Der einzigste Grund dafür wäre eine Kontamination mit Bakterien wie zb. Legionellen oder Pseudomonas. Dann dürftet ihr aber auch nicht mehr duschen oder überhaupt vor allen Dingen kein warmes Wasser mehr zapfen , je nach Konzentration der Bakterien.
Ich denke du solltest mal deinen Vermieter kontaktieren damit er dich mal genau aufklärt was Sache ist.

Je nachdem was der sagt könntest du auch bei den zuständigen Wasserwerken bei euch nachfragen ob bei euch im Haus etwas nicht in Ordnung ist bzw. welche Maßnahmen ergriffen werden sollen.

Ich habe selbst schon an die eintausend alte Heizungsanlagen erneuert aber so etwas habe ich noch nie gehört was du da beschreibst.

Informiere dich mal was bei euch genau los ist.

1
@HansimGlueck911

Zuerst einmal vielen vielen Dank für die ausführliche Antwort, die ist sehr hilfreich.

Bei uns wurde tatsächlich der Heizkessel erneuert, hatten für einen Tag kein Warmwasser und Heizung. Da es ein Familienfreund war der das gemacht hat(macht auch beruflich), hat uns das so erklärt das wir bis zur Durchspülung kein Leitungswasser trinken sollen. Da ich nicht anwesend war konnte ich da keine Frage zu stellen und war im Nachhinein ein wenig irritiert. Vielleicht lasse ich unser Leitungswasser mal untersuchen oder schicke eine Probe zur Kontrolle, soll wohl gar nicht mal so teuer sein.

Also könnte ich weiterhin Leitungswasser trinken meinst du, oder sollte ich es erst kontrollieren lassen? Könnten Spuren von Metallen nicht gefährlich werden?

Danke erneut

0
@BenEdis

Ob ihr weiterhin das Wasser trinken könnt ist davon abhängig was genau mit euerem Wasser nicht stimmt. Ich würde den Monteur der das gemacht hat mal anrufen und mich genau informieren warum ihr das nicht trinken sollt. Wenn seine Antwort nicht schlüssig ist würde ich die Wasserwerke kontaktieren und gegebenenfalls ein Wasseruntersuchung machen lassen. Für mich ergibt das alles keinen logischen Zusammenhang was der Monteur gesagt hat.

2

Was möchtest Du wissen?