rechnen mit Stoffmengenkonzentration?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1) Am Ende hat die Lauge bei einer Konzentration von 0,05 mol/l ein Volumen von 0,25 l.
2) Bei der Verdünnung hat sich die Stoffmenge n nicht geändert. Sie beträgt immer n=V(nach)*c also 0,25 l* 0,05 Mol/l= 0,0125 mol.
3) Diese Stoffmenge war in einem unbekannten Volumen V(vor) gelöst und ergab c=0,1 mol/l
4) Da V=n/c ist, muß eingesetzt werden V(vor)=0,0125/0,1. Das ergibt 0,125 l.
0,125 l ist das Ursprungsvolumen, das dann mit dem gleichen Volumen also ebenfalls0,125 l verdünnt wurde.

Kürzer: die Konzentration wurde halbiert, dasVolumen verdoppelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?