Randsteine nachträglich setzen

1 Antwort

Hallo Laura20011988, zunächst: ich bin absolut kein Fachmann! Ich würde das so machen, wie unten angegeben. Vielleicht kannst du mit den Ideen etwas anfangen:

Besorge dir eine Metallplatte zum Schutz gegen das Kiesabrutschen, die du an der Stelle einschlägst, wo du den Randstein setzen willst, dann das Erdreich abgraben.

Betonfundament legen, Randsteine bis zur Hälfte auch mit Beton abdecken.

Randstein mit einer Holzlatte abstützen, damit er nicht kippt, die Latte auch befestigen.

Metallplatte wieder rausziehen

Erde wieder auffüllen, wenn der Beton ausgehärtet ist.

Hinweis: Man könnte auch mit Blitzbeton arbeiten (Beschreibung googeln!)

Ich habe versucht, das im Bild darzustellen.

Terrasse - (Terrasse, Randsteine)

Wie dick muß die Kiesschicht meiner Dachterrasse sein für die neuen Platten?

Hallo ich möchte die Terrassenplatten meiner Dachterasse austauschen. Die alten sind 50 Jahre alt und aus Beton. Die darunterliegende Kies/ Splittschicht ist zwischen 2 und 5 cm dick. Darauf wurden die Platten Lose verlegt. Die Terrasse ist auch meine Garage und wohl etwas schief!

Ist die oben genannte dicke ausreichend? Vielen Dank für Infos.

...zur Frage

Terrasse neu ,wie die Ränder zum Licht und kellerschacht befestigen?

Wir haben ein Reihenhaus, erbaut 1960 mit einer Terrasse 5x4 m . Diese soll neu! Klar ist altes Pflaster raus neues rein. Wir haben uns für 30x60x8 Betonplatten entschieden diese werden in neu verfüllten Unterbau gesetzt der Boden wird also etwas höher liegen als vorher was uns gut passt da der Rasen dann schön angrenzt. Jetzt ist der Lichtschacht aber niedriger und dieser ist betoniert wie bekomme ich ihn höher ,da ich eine ebene Fläche haben möchte ? Und zum Keller hin ist keine Befestigung mehr da ,legt man die erste Reihe platten dann in Beton??sonst rutschen sie mir ja in den Keller und nur so ein Keil aus Beton sieht nicht schön aus! Hilfe!!!

...zur Frage

Randpflastersteine einbetonieren - wie gehts genau?

In unterschiedlichen Anleitungen habe ich gelesen, dass man eine Pflasterfläche anstatt dieser langen Hochboarde bzw. Bordsteine auch mittels normaler Pflastersteine, die dann aber in erdfeuchten Beton zu setzen sind, einfassen kann.

Wie geht das denn genau? Ich denke mal, dass die Randsteine direkt auf die Tragschicht betoniert werden, oder? Also anstelle der Sandbettung einfach Beton? Wie hoch muss die Betonschicht denn sein, wenn die Sandbettung der restlichen Pflasterfläche ca. 3cm beträgt?

Wie erhalte ich mit diesem Verfahren eine durchgehend ebene Fläche? Wenn die Randsteine gesetzt sind, lassen sich sich diese ja nicht mehr "einrütteln".

Oder sollte man die Randsteine erst nach Setzen und Einrütteln der restlichen Fläche setzen? Aber dann besteht doch sicher auch die Gefahr, dass das Pflaster ohne Begrenzung aus der Bettung gerüttelt wird, oder?

Wie machen das die Profis?

Ist diese Lösung viel unstabiber als das Setzen von richtigen Boarden? Diese gehen ja schließlich ca. 20cm in den Boden. Es geht hier übrigens um die Befestigung eines Zugangweges eines EFH´s ohne Verkehrsbelastung, Wegbreite ca. 1m, Länge ca. 10m.

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

DigiHurry

...zur Frage

Wieviel Beton brauch ich zum setzen von 50 Meter randsteine ?

Hallo an alle....

Ich möchte 50m Randsteine mit den Maßen 100x25x5, sie sollen im Bett gesetzt und von beiden Seiten gestützt werden. Nun mein Probelm: Wieviel Kubikmeter (m3) Magerbeton benötige ich dafür ? Ich denke mal vom Betonwerk anliefern lassen ist nicht so aufwendig als selber anmischen oder liege ich da falsch ? Mein bedenken ist nur, ob man den angelieferten beton zeitlich schafft zu verarbeiten...nicht das der der Haufen nachher hart wird und ich nur die Hälfte an Randsteine setzen konnte. Kann mir jemand da einen rat geben? Vielen Dank

...zur Frage

Betontreppe gießen?

Guten Abend,

Ausgangssituation:

Ich habe einen Balkon im Erdgeschoss, ca 80 cm überhalb der Terrasse (noch nicht mit Platten ausgelegt). Es soll eine Betontreppe über die gesamte Balkontreppe nach unten zur Terrasse führen.

Recherche:

Nach Intensiver beschäftigung mit dem Bauvorhaben benötige ich 4 Treppenstufen (wobei ich eine abziehen kann, da vom Balkon auf treppe bereits 1 Stufe ist). Demnach ist eine Treppenstufe 20 cm hoch und Laut Formel 23 cm tief. Mein Balkon ist 2 Meter breit.

Jetzt muss ich für die Schalung 3 Rechtecke machen.

Das Volumen beträgt dabei für das untere 0.24 m³, mitte 0,16m³, oben 0.08m³

--> Gesamt: 0,48 m³

Zur Frage:

Ich finde keine gescheite Angabe wieviel Zement Säcke (25 KG) und Kies ich dafür benötige?

Kann ich direkt die ganze Treppe giesen, oder fließt mir der Beton bei der Unteren Treppe über ?

Habt ihr evtl bessere vorschläge für eine Treppe, sollte Preisgünstig ?

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Terrasse was machen?

Ich habe eine Terrasse vorbereitet, die ist mit diesen L Betonelementen abgegrenzt und es ist mit Kies/Splittgemisch gefüllt.

Was wäre denn jetzt die schlauste Entscheidung, mit Splitt auffüllen und i rgendwas in den Splitt legen oder kann man das vielleicht auch einfach mit Beton füllen und dann auf den Beton irgendwas legen?

Bei den Platten haben wir uns noch nicht entschieden, es kann Naturstein sein oder irgendwelche Platten, aber Stein, kein Holz oder so was, hat jemand vielleicht eine schlaue Idee, was sich auch einfach ausführen lässt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?