RA5 erst ab 21?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aaaalso:

Das Ra5 kannst du in jedem beliebigen Alter machen. Dann musst du eine E-Springen/Eine E-Dressur gehen und dein Pferd in Sachen Bodenarbeit vorstellen, sowie den theoretischen Teil lernen.

Das Mindestalter von 21 Jahren gilt für das Ra5, wenn du es Springspezifisch/Dressurspezifisch machen möchtest. Dann musst du das gleiche machen wie im normalen Ra5 nur dass du halt bei dressurspezifisch nur eine A*-Dressur und die Stationsprüfungen (Bodenarbeit/Theorie) machen musst, und beim springspezifischen ein A*-Springen und die Stationsprüfungen (Bodenarbeit/Theorie) machen musst.

Wenn du dann das Ra4 machen möchtest, müssen mindestens 3 Monate nach Bestehen des Ra5 vergangen sein. Wenn du das dann disziplinspezifisch machen möchtest, gibt es kein Mindestalter (warum auch immer). Genauso wie beim Ra3/Ra2/Ra1. Ich mache jetzt Ra5, Ra4 und dann das Ra3 Springspezifisch. Ich finde, beim Ra5/Ra4 sind die Anforderungen nicht so hoch, dass man es disziplinspezifisch machen müsste (meine Meinung).


Das Pferd muss glaub ich mindestens 5 oder 6 Jahre alt sein

Sonst schau dir auf yt von der Fn ein Reitabzeichen Video an, dazu gib ein: Reitabzeichen 5.

Dann wird ein Video von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung angeboten.


Sonst wünsche ich dir noch viel Glück ;)

Bei mir haben schon viele junge Reiter das RA5 gemacht :D
Frag am besten deinen Trainer

Nee, 7 oder 8 muss man sein. Mit 21 kannst Du es Spring- oder Dressurspezifisch machen, dann aber in der Prüfung eine Klasse höher.

Da aber die Dressur die Basis von allem ist, solltest Du Dich als Reitsuchti daran orientieren.

Das Pferd kann alt sein wie es ist, aber nicht unter 4.

Die Prüfung steht im Aufgabenheft.

Bei uns am Stall haben auch schon jüngere das RA 5 gemacht

Nein sobald du alles kannst

Was möchtest Du wissen?