Quinoa waschen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es geht dabei nicht ums Abtöten von Keimen o. Ä. - bei manchem Getreide, wie eben z.B. Quinoa, befinden sich außen an der Schale sogenannte Bitterstoffe, die abgewaschen werden müssen, damit es nachher auch schmeckt.

Linsen muss man z.B. wegen der Stärke waschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quinoa ist zwar kein Getreide, aber grundsätzlich gelten dieselben Regeln wie beim Reiskochen. Wenn das Gericht klebrig sein soll, besser nicht waschen, sonst wird die Stärke gelöst, die den Klumpeffekt auslöst.

Was ansonsten die Hygiene angeht, ist es natürlich wurscht, ob Du das Zeug direkt in den Kochtopf wirfst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht beim kalten Waschen von Getreide (sollte man auch beim Reis machen) NICHT um irgendwelche Keime, sondern um das Herausspülen evtl. noch vorhandenen Staubes, der die Kochflüssigkeit trüben könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bitterstoffe werden entfernt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quinoa und Amaranth haben eine bittere Schicht um das Korn. Die musst du wegspülen.   

Beide sind kein Getreide, sondern Samen einer Blütenpflanze. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?