Punktesystem im Abitur BW?

2 Antworten

Ja vor dem nicht bestehen hätte ich bei dir keine Angst, da du ja jetzt mit ü200 p zum Abi sxhonmal zugelassen bist, allerdings sind 220 Punkte aktuell extrem wenig, das ist ja irgendwas mit 7, schnitt ....
aber keine Sorge : solange du die 100p im schriftlichen erreichst hast du bestanden:)

Alles klar, da bin ich erleichtert. Vielen Dank! :)

0

ja.2/3 zählen die 4 halbjahre und 1/3 allein die prüfungen.

aber bei dem schnitt würde ich mit extra durchfallen um nochmal dran zu gehen

Awa, ich brauch das Abitur eigentlich eh nicht unbedingt, aber jetzt aufzuhören wäre halt auch ziemlich blöd^^ Also hab ich lieber 'n schlechtes Abi aber immerhin 'n Abi

0
@kabeljau871

auch für ne ausbildung ist ein 2.0 realschulabschluss besser als ein 3.9  abischnitt

0
@haltderda

Aber ich kann mich ja noch verbessern, ich hab ja noch ein "halbjahr". Ich hätte eigentlich mindestens 10 punkte mehr, aber da gab's halt ein paar unglückliche Begebenheiten^^

0

Thüringen Abitur ; Mathe in allen Halbjahren unter 5 Punkten, Abi noch möglich?

Guten Tag ! Ich habe eine Frage zum Abitur in Thüringen.

Situation ist folgende:

Ich stehe in Mathe auf 3 Punkten im Halbjahr 11/1. In den anderen Hauptfächern auf je 8 und in den anderen Fächern noch etwas besser. Die Punktzahl für das Abitur würde ich ohne Probleme zusammen kriegen. Nun habe ich aber gehört das man in den 4 Halbjahren in Mathe (und anderen Hauptfächern) insgesamt 20 Punkte benötigt. Das entspricht min 5 Punkte auf dem Halbjahres Zeugnis. Auf der anderen Seite habe ich gehört man darf in den 4 Halbjahren insgesamt 8mal Unterpunkten, solange man die Punktzahl für die Abizuslassung zusammenkriegt.

Was stimmt nun ? Kann man auch, wenn man nicht die 20 Punkte in Mathe insgesamt hat, trotzdem noch das Abitur machen ? Einen Lehrer hatte ich bereits gefragt. Den hab ich wohl so aus dem Konzept gebracht das er sich selber nicht mehr sicher war ^^.

Ich würde mich über schnelle und pregnante Antworten freuen :)

...zur Frage

Abitur Baden-Württemberg - Punkteregelung

Hallo Ihr,

ich mach im März Abitur an einem allgemeinbildendem Gymnasium in BW. Ich weiß, dass man in der schriftlichen Abiprüfung und in der mündlichen zusammen mindestens 100 Punkte erreichen muss, um das Abitur zu bestehen.

D.h. alle Punkte der Kernfächer (Deutsch, Mathe, Englisch + Zusatzfach) werden mit 4 multipliziert sowie die Punkte der Mündlichen Prüfung ebenso. Also 5 Fächer à 4x mindestens 5 Punkte entspricht 100 Punkte.

Was ist aber, wenn ich in einem Fach weniger als 5 Punkte erreiche, jedoch in einem anderem Fach mehr als 6 Punkte. Gleicht sich das aus oder darf man im Abi nicht unter 5 Punkte kommen?

Und wie sieht's aus, wenn ich knapp unter 100 Punkten bin, z.B. nur 98. Muss ich dann nochmals in eine mündliche Nachprüfung oder hab ich dann gar nicht erst bestanden?

Vielen Dank euch schon mal im Voraus! :) Ich schiebe echt Panik aufs Abi hin, obwohl ich bis jetzt noch keinen Unterkurs habe, in keinem Fach.

...zur Frage

Besteht man sein Abitur mit 0 Punkten in einer Abiklausur?

Habe Mathe verkackt. Man braucht ja 100 Punkte insgesamt durch die Abiklausuren, wenn ich das schön durch die LK Klausuren habe, aber in Mathe eine sechs, habe ich dann trotzdem mein Abitur? Bin in NRW.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?