Problemfrage im Fach biologie?

1 Antwort

Erste Frage

Welches Maß von Verwandschaft sollten Sexualpartner haben um möglichst gesunde, überlebensfähige Nachkommen zu bekommen? (In den arabischen Ländern und bei japanische Wachteln sind Cousin und Cousine 1. Grades die häufigsten Paare)

Zweite Frage

Wie können wir die Gesetze von Mutter Natur verstehen?

  1. Gesetz: Der Begin des Daseins jeder Spezies fällt räumlich wie zeitlich mit einer zuvor vorhandenen eng verwandten Spezies zusammen.
  2. Gesetz: Die durchschnittlichen geographischen Verbreitungsgebiete einer Artengruppe sind viel größer als der Medianwert dieser Artengruppe. (Es gibt viele Arten mit kleinem und wenige Arten mit großem Verbreitungsgebiet.)
  3. Gesetz: In den Tropen gibt es mehr Arten als in den gemäßigten Klimazonen.
  4. Gesetz: Arten mit kleinem Verbreitungsgebiet konzentrieren sich in Regionen, in denen in der Regel nicht die größte Zahl von Arten leben.
  5. Gesetz: Arten mit kleinem Verbreitungsgebiet sind auch innerhalb des Verbreitungsgebiets selten, solche mit großem Vergreitungsgebiet dagegen häufig.

Diese Gesetze wurden von Stuart Pimm (Professor für Naturschutzökologie der Duke University) formuliert.

Dritte Frage

Wie schafft es ein lebender Organismus durch Energiezufuhr dem Entropiesatz zu entgehen?

Zitat von E.O. Fischer: Die Natur ist ein Luder.

Woher ich das weiß:Beruf – Lehrer für Mathematik und Physik i.R.

Was möchtest Du wissen?