Problem beim Reiten- Fußspitzen immer nach Außen!

 - (Pferd, Reiten, Dressurreiten)

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du drehst das gesamte Bein leicht nach außen! Streck das Bein mal seitlich ab und drehe es aus der Hüfte heraus leicht nach innen, dann das Knie leicht nach hinten klappen und die Fußspitze anheben. Dann kommt das Bein in eine Korrekte Lage.

Das wird aber auf einem so kleinen Pony schwer fallen.

Du hast dir das einfach über 12 Jahre hinweg falsch angewöhnt. Willst du es ändern, dann musst du durch und dich zwingen deine Füße anständig zu stellen. Da führt kein Weg dran vorbei und es dauert auch ne lange Zeit, bedenke: 12 Jahre lassen sich nicht auf ne Woche umbiegen.

Ich würde daran arbeiten, sieht einfach nicht so Professionell aus.

Das bekommst du schon hin, habe Gedult, ein paar Wochen wird das dauern, die Schmerzen vergehen auch in kurzer Zeit.

hey. ich hatte das problem auch lange. du musst dich einfach immer wieder dazu zwingen, die füßspitzen nach vorne zu drehen. wie aber schon viele geschrieben haben, ist das jetzt nicht der größte fehler, den man beim reiten machen kann. Tipp: versuch mal öfter ohne steigbügel zu reiten, dann fällt es einem meist leichter, die fußspizten nach vorne zu drehen. LG

Ich hatte das Problem auch aber ich hab mein fuß einfach nach innen gedreht und ich hab mir das dann auch immer gedacht und mir war es egal ob es unangemehm oder weh tat! Meine reitlehrerin hat gesagt wenn du es mal richtig kannst dann ist das für dich normal den fuß immer nachen innen zu drehn!

es ist nicht eine Ästhätische fehler, sonder eiene sehr schlecjte fehler weil du dabei deine unter schenkel und knie drehst. und die schenkel für leichte reiten notwendig sind in der richtige position zu haben. du solltest versuchen eben kontinuirliche mit deinem gehirn das zu korrigieren. ich weiss ja nicht was du reitest, für dressur und turnier wäre die korrektur unabdingbar. wenn du aber nur freizeit reitest ist es denn nur Ästhätische fehler und nicht wichtig...