Praktikum auch als Erwachsene problemlos möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde es an deiner Stelle mit Initiativbewerbungen probieren. 

Werksstudenten bilden eine andere Zielgruppe - Im Studium an einer Hochschule ist beispielsweise ein Praxissemester vorgesehen, welches von den Unternehmen ebenfalls als "Praktikum" verstanden wird. Dieses ist jedoch in der Regel vergütet, geht ca. ein halbes Jahr und setzt das abgeschlossene Grundstudium voraus, was ein produktives Mitwirken im Betrieb sicherstellen soll. Es geht hier nicht primär darum den Studenten zu zeigen was der Job so bietet, sondern wie sie das erworbene Wissen in der Praxis einsetzen. Davon versprechen sich die Firmen neben einer günstigen aber qualifizierten Arbeitskraft auch häufig eine Übernahme nach dem Studium, wodurch sich der Betrieb die teure Einarbeitung spart.

Praktikanten im eigentlichen Sinne werden nicht "gesucht" wie Mitarbeitet, da der Sinn für die Unternehmen doch sehr begrenzt ist. Dies bedeutet aber nicht, dass sie keine Praktikanten aufnehmen um ihnen einen Einblick in die Branche / die Firma gewähren. Nur würde ich da nicht auf Ausschreibungen hoffen, sowas ist doch eher die Seltenheit.

Daher, einfach mal ein Betrieb der Begierde anschreiben. Größere Chancen hast du meist bei mittelständischen bis größeren Unternehmen, da man dich hier besser unterbringen könnte. Aber gerade IT-Unternehmen nehmen nach meiner Erfahrung gerne Studenten auf, in meiner Firma rennen auch ständig welche rum. 

Viel Erfolg!

Stimmt es denn eigentlich, das ich ein Praktikum nur machen darf wenn es vom Arbeitsamt bezahlt wird?!

Ich bin ja schließlich nicht arbeitslos und immer noch in der Uni eingeschrieben. Mal davon abgesehen, dass ich als EU Bürger eines anderes Staates sowieso hier keinen Ansprch auf irgendwelche Zahlungen vom Staat habe. Möchte ich aber auch sowieso nicht :)

0
@KleinerGnom6

Ich wüsste nicht seit wann das so sein sollte. 

Bevor ich mein Studium begonnen habe, habe ich ebenfalls 6 Wochen bei einer Firma gearbeitet. Sinn des Praktikums war eigentlich ein "voraussetzendes Praktikum", wobei ich das aber nirgends angemeldet habe. Ich habe mich bei der Firma auf ein Praktikum in entsprechender Länge beworben und dort ohne Entgelt gearbeitet. 

Aber als Student darfst du nur 20 Stunden die Woche arbeiten, zumindest in den Vorlesungszeiten. Solltest du diese Grenze überschreiten, so verlierst du deinen Studentenstatus, da nicht mehr sichergestellt ist, dass du noch genug Zeit für dein Studium aufbringen kannst. So ist es zumindest bei mir in Bremen. Wie das auf Länderebene oder in anderen Bundesländern geregelt ist weiß ich nicht. 

Aber das Praktikas vergütet sein müssen, habe ich noch nie gehört. 

Ich würde mich einfach bewerben, der Betrieb wird dir dann schon sagen was zu beachten ist.

0
@BooWseR

Hrm Ok gut zu wissen das mit der 20 Stunden Woche :/

Meinen Studentenstatus zu verlieren wäre natürlich sehr schlecht, da dann meine 500 Euro Halbwaisenrente monatlich wegfallen würden und ich dann so gut wie gar nichts zum Leben hätte...

Scheinbar ist also ein Praktikum wohl doch keine so gute Alternative..

0
@KleinerGnom6

Die beste Beratung kann dir aber wohl in dem Punkt der Asta geben - Das ist der "allgemeine Studierendenausschuss", den sollte es an jeder Uni und HS geben. Diese stehen dir zu Fragen rund um das Studium und weiteres in der Regel kompetent zu Verfügung, schließlich geht ja auch ein Teil deiner Gebühren an diesen Ausschuss. Und ich gehe davon aus, dass sie damit bereits Erfahrungen haben. 

0

Ein praktikum als erwachsener ist immer möglich. Auf der Arbeit habe ich einen Mann von 40 Jahren getroffen, der eine komplett neue Ausbildung macht und dafür ein Praktikum macht.
Wo willst du deine Ausbildung machen? Da kannst du auch dein Praktikum machen.

ich kenne es nur so, dass du praktikas (zumindest bei uns in sachsen) nur machen darfst, wenn dir das jemand bezahlt. z.b. Arbeitsamt oder Schule

so sagte man mir das damals, als ich kostenfrei arbeiten wollte. man kann nur durch praktikas sprich entweder Maßnahmenpraktikas oder schulpraktikas ein Praktikum machen.

Das wäre ziemlich mies wenn dem so wäre..

0

Was möchtest Du wissen?