potentielles wachstum formelerklärung...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meist brauchst du diese Formel um Aufgaben zu rechnen wo du Zinsen & Zinseszinsen ausrechnest ... dabei steht das f(x)/y für den Wert, der insgesamt rauskommt, das "a" steht für den Grundwert, das "x" ist der Wachstumsfaktor, & das "n" die Häufigkeit. Beispielaufgabe: Herr Mey legt ein Konto an auf dem er einen Grundwert von 3000€ einzahlt. Jedes Jahr bekommt er 3% Zinsen. Wie viel Geld hat er nach 4 Jahren auf seinem Konto? f(x)=ax^n -->f(x)=30001,03^4 hoffe ich konnte dir weiterhelfen :P LG(:

ooh da fehlt ein mal-zeichen zwischen 3000 & 1,03 ;)

0
@Leni93

danke! :) hoffentlich bringt mir das morgen in der mathearbeit ganz viel..^^

0

Das "a" ist eine Vervielfachung des Funktionswertes. Die Kurve wird dann eben steiler, der/die Scheitel (je nach dem, wie groß n ist) bleiben aber an der gleichen Stelle, in deinem Beispiel an der Nullstelle.
Die Antwort von Leni93 ist falsch! Sie bezieht auf exponentielles Wachstum ( f(x) = a*n^x !), während du nach dem potentiellen fragtest!
Die Variable steht beim exponentiellen Wachstum im Exponenten (=Hochzahl!)
Liebe Grüße aus Wien
Zwieferl

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Nachhilfe

wenn sich was verdoppelt, ist a=2 wenn etwas um 30% zunimmt, ist a=1,3 gruß ej wenn sich was halbiert, ist a=0,5

Na eben für den Wachstum! wie bei einer "normalen" Funktion. Es gibt die Steigung an. Grüße Viergelenker

kann man irgendwie die steigung im graphen ablesen?

0

Was möchtest Du wissen?