Plastikwasserflasche,Wasser zu kalt,zum erwärmen auf d.Heizung legen,schädlich?Gelang.Schadstoffe ins Wasser?

3 Antworten

Es gelangen in einer PET-Flasche IMMER Schadstoffe ins Getränk, vermehrt bei Wärme.

Die Mengen sind allerdings gering.

Abschließende Studien gibt es noch nicht, wohl aber viele Hinweise auf hormonell extrem wirksame Stoffe aus den Weichmachern des PET-Materials.

Diese Stoffe wirken im Experiment auch in kleinsten Dosierungen extrem hormonartig, so wie weibliche Sexualhormone.

Bei Schnecken in solchem Wasser konnte bewiesen werden, dass nur noch Weibchen aufwuchsen, keine Männchen mehr.

kommt auf die Plastikflasche an. Im allgemeinen schmilzt das Plastik beim Erwärmen und mischt sich mit dem Wasser. Allerdings ist die Frage, wie warm oder heiß ist die Heizung? Wenn du dir unsicher bist wegen der Schadstoffe, tue es lieber nicht, denn es können sich immer Kleinstteilchen vom Plastik lösen, die mit sichtbaren Auge nicht erkennbar sind.

Wenn die Heizung gut heiß und die Flasche sehr kalt ist, kann es sein, dass Dir die Flasche um die Ohren fliegt. Der Kunststoff, aus dem die Flaschen sind (PET), gibt auch bei höheren Temperaturen keine Schadstoffe ab, er erfüllt die Anforderungen der Lebensmittegesetzgebung.

Was möchtest Du wissen?