Physik Aufgabe zugkraft kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Zugkraft ist die Kraft, mit der man etwas (in diesem Fall: die Lok den Zug) zieht. Bei gleichbleibender Geschwindigkeit ist diese gleich groß und entgegengesetzt der Summe aus Hangabtriebskraft und Reibungskraft.

Je nach mathematischer Vorbildung werden Hangabtriebskraft und Reibungskraft durch Rechnung (Du brauchst den Winkel der schiefen Ebene) oder Zeichnung ermittelt.

Zuerst machst du eine Kräftezerlegung für eine schiefe Ebene in Normalkraft und Hangabtriebskraft. Die Hangabtriebskraft muss überwunden werden und ist die Antwort für a).

für b) musst du dazu noch 1% der Normalkraft addieren.

Eine Zugkraft wirkt auf den Erzeuger der Kraft hin (so wie der Name sagt) und nicht weg (wie beim Drücken). Generell werden Kräfte mit F = m * a berechnet, wobei F die Kraft, m die Masse des Objektes, auf das die Kraft wirkt, und a die Beschleunigung, die das Objekt erfährt ist.

Für den (Neigungs)winkel ß der Schienen gegen die Waagrechte gilt
sin ß = h / s = 25m / 2000m = 0,0125

a) Die Hangabtriebskraft ist H = G sin ß = m g sin ß mit m = 500 000 kg

b) Die Normalkraft ist N = G cos ß = G √(1 - sin²ß)

Die Reibungskraft ist R = μ N mit μ = 1 % = 0,01 , die nötige Zugkraft ist Z = H + R


Was möchtest Du wissen?