PC überhitzt und geht aus, was kann man machen?

7 Antworten

indem man sich neue bessere und mehrere kühler(u.a für gehäuse) besorgt oder schaut was aus der wärmeleitpaste geworden ist und den nicht irgendwo hinpapt wo er keine luft ansaugen kann

Kann es sein, dass dein Netzteil zu Schwach ist, um das alles und die Lüfter zu versorgen?

750 watt netzteil

0

Wenn der pc neu ist garantie und zurück bringen....ansonsten aufschrauben und mal sehen ob alle lüfter laufen.....wenn ja eventuell die lüfter im bios hoch schrauben......ansonsten neue teile besorgen und auf fehler suche gehen..... aber am schnellsten würde ich sagen ist zurück bringen..... kosten so um die 30 euro wenn nix drann ist

Von Stardardlüftern würde ich grundsätzlich eher abraten, ich empfinde die Teile (unabhängig von ihrer Kühlleistung) als zu laut Augenzwinkern Bei der Paste gibts eigentlich keine für den "normalen" User bemerkbare Unterschiede - ein paar Grad mehr oder weniger machen den Kuchen da auch nicht fett. Grundsätzlich gilt immer "je weniger, desto besser"

Ich würde nochmal den Sitz des Kühlers checken, wir hatten schonmal ein ASrock Board, auf dem der Kühler die CPU gar nicht komplett bedecken konnte, war bauartbedingt.

meiner gehht dann aber nicht mehr an, was tun? ich hab ihn schon 6x zur reperatur gebracht und immer wenn ich google öffne geht er sofort aus -.- ich mach enn wieder an, versuche es nochmal ,dann wieder aus, so geht das schon 22x dass ich das mache, dann geht er nicht mehr an , bringe ihn wider zur reperatur . und wieder folgen diese probleme -.-

was tun?

Was möchtest Du wissen?