Payselect Kreditkarte verlangt plözlich Geld was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde das nicht annehmen. Parallel dazu dem Unternehmen schreiben, dass du deine Willenserklärung anfechtest, da die Zahlungspflichtigkeit nicht eindeutig ersichtlich war. Du musst dann nichts bezahlen, auch keine Versand-, Bearbeitungs- oder sonstige Unsinnsgebühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was anderes als zurückschicken/Annahme verweigern wird dir wohl nicht übrig bleiben. Beim nächsten mal besser das Kleidgedruckte lesen und nach Stolperfallen recherchieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst doch lesen, da steht doch recht eindeutig, was die für Gebühren und die Gebühren betrachte ich sehr eindeutig als Wucher.

Du hast immer noch das Recht auf Widerruf und deren Widerrufsbelehrung ist übrigens fehlerhaft und völlig veraltet.

Daher schreibe noch heute per Mail gefolgt per Einschreiben den Widerruf. 

PS: Eine Telefonnummer, die mit 0900 anfängt und 1,99 Euro/Minute kostet, deutet noch mehr auf Abzocker hin.

Es gibt nun wirklich Anbieter mit Prepaid-Kreditkarte, die sind seriös! Warum wirft man sich dann bloß solchen Kredithaien am Hals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?