Parkettboden wölbt sich - was könnte das sein?

10 Antworten

er ist durch Wasser aufgequollen und hat sich in der Mitte ausgedehnt. Boden trocknen und dann mit Parkett Imprägniermittel versiegeln

Nach 2 Jahren? also, entweder Feuchtigkeit oder aber Ihr habt den Teppichboden darunter liegen lassen...

der boden kann zu viel spannung haben an den wänden.wenn er schwimmend verlegt wurde führt das zu spannungen.eine abhilfe währe scheuerleisten ab und mit einer minni handkreissäge (kann man sich beim baumarkt ausleihen) an den wänden entlang 1cm rund herum abschneiden(achte auf die schnitttiefe). dannach die wölbung beschweren das beste sind bücher.wenn die wölbung sich gegeben hat scheuerleisten wieder ran und wohlfühlen.

Wendehammer bis auf Privatgrundstück

Hallo,an meinem grundstück ist ein Wendeplatzgebaut worden,der etwa 50 cm höher liegt als mein Grundstück.

Ca. einen Meter breit ist ein Wall zur abstützung des Platzes errichtet worden,der auf meinem Grundstück liegt.

Das sind jetzt etliche Quadratmeter die ich nicht mehr nutzen kann.

Muß ich das so hinnehmen?

 

...zur Frage

Parkettboden anschleifen (nur ANSCHLEIFEN) für Hartwachsöl

Möchte unseren geölten Parkettboden (40qm Eiche, Fischgräte) minimal anschleifen, damit bei der anschließenden Hartwachsölbehandlung das Hartwachsöl etwas besser eindringen kann.

Ganz wichtig: es muss keine Lackschicht abgeschliffen werden, es geht quasi nur darum eine ganz geringe Schicht abzutragen, es sind nur einige Gebrauchsspuren, aber keine tiefen Kratzer o.ä. Der Boden wurde vor ca. 7 Jahren verlegt.

Welches ist das geeignete Werkzeug und die geeignete Körnung? Hatte an 150iger und anschließend 200er vlt. gedacht.

...zur Frage

Parkett 2. Wahl ist das O.K.?

Im http://www.pa-*24.de/ wird jede Menge 2. Wahl Parkett angeboten. Wer hat das schon mal bestellt? Ist die Qualität O.K.?

...zur Frage

Auszug Parkettboden verfärbt?

Hallo, ich ziehe jetzt aus meiner Mietwohnung aus, welche ich ca. 1 1/2 Jahre bewohnt habe. Beim Einzug wurde die Wohnung vom Vermieter selbst renoviert. Er hat die Wände tapeziert, die Türen angemalt, auch die Heizungen, und einen Parkettboden neu verlegt. Da er es alles selbstgemacht hat und ist es natürlich nicht professionell gearbeitet worden. Es geht in meinem Anliegen speziell um den Parkettboden. Ich habe in einem kleinen Bereich, ca. 3 qm Hantel Matten ausgelegt für meinen Trainingsbereich um den Parkettboden zu schonen bzw. zu schützen. So jetzt habe ich die Wohnung leer geräumt und bemerkt, dass in dem Bereich wo die Hantel Matten waren, an 5 Stellen das Parkett am Rand sich dunkel/schwarz verfärbt hat. Genau die Stelle, wo das Parkett miteinander zusammen gesteckt wird. Ich habe mir die Stellen genau angesehen und bemerkt, dass die Parkettstücke an den Stellen nicht eben sind. Also der Boden ist nicht eben an den Stellen. Dort wo der Boden eben ist, hat sich auch nichts verfärbt. Anbei ein Bild : http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/img20170519wak3idxbyzpt_thumb.jpg

Meine Frage ist: Ist es meine Schuld, dass sich der Parkettboden an den Stellen verfärbt hat? Oder ist es die Schuld des Vermieters, weil er das Parkett an den Stellen nicht richtig eben verlegt hat? Ich hatte die Matten ja nur hingelegt um das Parkett zu schützen.

MFG, Jerry Sun

...zur Frage

Ab welchem Preis ist Parkettboden so, dass man lange an ihm Freude hat?

Haben beim Laminat schlechte Erfahrungen mit Billigangeboten gemacht :( Das wollen wir natürlich mit Parkett nicht in dieser Form erleben. Frage an Parkett-Erfahrene: ab welchem qm-Preis kann ich gute Qualität erwarten? Herzlichen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?