Ohr verstopft bei Erkältung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei verstopften Ohren durch eine Erkältung hilft es oft, einfach mal abzuwarten. Wenn es das erste mal mit dem Überdruck nicht geklappt hat, würde ich erstmal nichts mehr tun, außer rumlaufen und mich bewegen. Auf einmal macht es dann "Plopp" und die Verstopfung ist verschwunden. Und am besten ablenken, nicht dran denken!

ja dieses Plopp kenne ich ^^

0

Hallo TheSecret,

auch wenn Deine Frage schon älter ist, möchte ich sie gerne nutzen, um Betroffenen und natürlich auch Dir zu Hilfe zu kommen:

Bei einer Erkältung verletzen die Erreger die Schleimhäute im Nasen-Rachen-Bereich, die sich daraufhin entzünden. Schnell kommt es zur entzündungsbedingten Schwellungen der Schleimhäute, begleitet von einer laufenden Nase (Schnupfen).

Viele Betroffene berichten in diesem Zusammenhang über „Druckgefühl“ in den Ohren bzw. Ohrenschmerzen. Der Grund dafür ist, dass die Verbindung zwischen dem Ohr und Nasen- Rachenbereich verstopft und/oder angeschwollen ist.

Auch wenn man mit Deiner eingesetzten Maßnahme entgegenwirkt, verlagert sich dieser Druckgefühl nur. Um effektiv dagegen anzugehen helfen abschwellende Nasensprays.

Bei einer verstopften Nase wirken lokal angewendete Nasentropfen oder –sprays direkt. Sie bringen schnelle Linderung und lassen die Nasenschleimhäute abschwellen, und lösen so den Druck in den Ohren.

Nasensprays und -spülungen mit Kochsalzlösung oder Dampfinhalationen mit Kamille oder ätherischen Ölen wirken schleimlösend und erleichtern das Atmen bei hartnäckigem Schnupfen.

Falls die Symptome tatsächlich erkältungsbedingt sind, klingen sie in der Regel nach  5 - 7 Tagen ab. Haben sie sich jedoch nicht gebessert, sind schlimmer geworden oder dauern länger an, dann sollte ein Arzt, zur Abklärung organischer Ursache, kontaktiert werden.

Alles Gute wünscht Dir

Anja vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Deine Nebenhöhlen sind zu.

Esslöffel Thymian und Teelöffel Salz (wenn du Thymian nicht hast, nimm einfach Salz) mit kochendem Wasser übergiessen (so ~1Liter), Rübe drüber, Handtuch übern Kopf - 5 Minuten aushalten - dann sollten die Säfte wieder laufen und deine Ohren frei werden.

Sinupret hilft auch, so vorhanden, aber inhalieren ist in jedem Fall eine gute Hilfe.

Was möchtest Du wissen?