Offene Frage: Warum ziehen sich Menschen in Deutschland eigentlich immer so schlecht an?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Lässt sich kaum objektivieren. Ich persönlich finde z.B. das, was Karl Lagerfeld anhat, gruselig (obwohl er als Modeikone gilt). Sieht aus wie "der Tod auf Urlaub" (was auch seinem viel zu niedrigen Gewicht geschuldet ist) und wie aus einem Draculafilm entsprungen.

Da sind mir Leute in normalen Klamotten schon lieber. Und um Frauen, die supermodisch gekleidet sind, mache ich in der Regel einen Bogen. Lieber etwas normaler gekleidet, und lieber ein paar Pfund zu viel als solche halbverhungerten Tussis, die man nicht zum Essen einladen kann, sondern am liebsten zur nächsten Magersucht-Beratungsstelle fahren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich kenne dieses "Thema" sehr gut -------> anscheinend haben viele Deutschen kaum andere Kleidungsstücke daheim als ausgewaschene Jeans, ausgelatschte Turnschuhe und "sportliche" Shirts wodurch sich gern mal fragwürdige Kombis ergeben, bei denen echt nix zusammenpasst^^ viele haben schlciht keinen Sinn & kein Interesse dran, gut auszusehen bzw. stilvoll gekleidet zu sein.

Ich begründe es einerseits mit fehlendem Stilbewusstsein, einer "ist mir egal, wie ich aussehe"-Haltung, dem Bestreben um praktische Outfits & andererseits mit dem Wunsch, nicht aufzufallen.. auch denken viele, dass die heutige Gesellschaft ja "soooooo locker" sei & man sich für nix und niemanden stylen/gut anziehen müsse.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kommt stark drauf an wo in Deutschland du nachschaust. Auch bleiben einen Modesünden eher im Gedächnis als normal angezogen.

Ich denke es liegt vor allem daran das wir alle so Sparbrötchen sind, jedenfalls was Klammotten angeht. Geld geben wir gerne im Restaurant aus oder für Kaffee, oder auch für den Urlaub aber viele kaufen sich dann gerne die billigen Klammotten und funktionalen Klammotten. Das selbe bei Autos, früher kaufte man BMW, Mercedes und heute sparsame Autos, wie Skoda, Seat oder was auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird halt gekauft, was die Läden hergeben.

Dabei ist es egal, ob das Zeug 3 Nummern zu klein ist (unter der gleichen Größen-Angabe ist das Zeug heute viel kleiner als vor 10 Jahren).
Ein T-Shirt/Sweatshirt/Jacke o.ä. hat mindestens halb über den Hintern zu gehen und kurze Ärmel gehen bis zum Ellenbogen. Sonst ist das einfachzu klein.

Es sieht meist grausam aus, spätestens beim Bücken/Strecken oder wenn so einer vor einem auf dem Fahrrad hängt.

Es ist wohl auch egal, wie hässlich etwas aussieht (weiße T-Shirts, unmögliche Bedruckungen), es wird verkauft und es wird auch getragen.

Schönes Material ist erst nicht drin, es gibt irgendwie nur noch
Baumwolle und das Material von 'Sport-Kleidung' wird auch immer schlechter.
Dann am besten noch das eh viel zu kleine T-Shirt/Polo, in die Hose gestopft. Ein T-Shirt unter etwas anderem in der Hose ist ja OK, sieht man nicht und ist wegne Kälte praktisch.
Aber dann gibts noch so lustige Dinge, über ein weißes T-Shirt ein Polo zu tragen, dieses aber zusätzlich auch in die Hose zu stecken.

Wenn man sich selber schon nicht im Spiegel anguckt, warum bemerkt man das dann nicht an anderen Leute und setzt das auf sich selber um
Zumindest die passende Größe und Farbe ist auch heute nicht so schwer zu bekommen. Unifarben gibts zumindest Online problemlos zu kaufen. Da steht dann vielleicht kein Bekanntes Markenzeichen drauf, aber um so besser.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleidungsstil ist Geschmackssache. Das ist als würde ich sagen "Wieso sind alle Deutschen so verdammt hässlich?". In meinen Augen sind sie das vielleicht, muss aber nicht heißen, dass sie alle wirklich hässlich sind, in den Augen aller Menschen.

Die Behauptung, dass sich die meisten also schlecht kleiden, ist nicht wirklich haltbar, geschweige denn begründbar. 

Wenn du mich fragst, kleidet sich der Großteil nicht schlecht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Leute die ich kenne legen definitiv Wert auf das, was sie anziehen. Vielleicht müsste man erstmal erfahren, was aus deiner Sicht langweilig ist. Eben was unter, wie du es sagst, mangelnden Stilbewusstsein fällt.

Und selbst wenn ich mir vollkommen Fremde Menschen in Einkaufszentren anschaue, sind eher 95% ihrem Stil entsprechend gekleidet als anders rum. Was erwartest du, würde ich da gern wissen.

Pink-Blaue Haare, gelbe Neon-Hosen und ein Trible von der Stirn bis zur Handfläche? Was zählt für dich, als nicht langweilig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Leute kaufen die Marken in Outlets, eben nur, weil nen Markenname draufsteht. Aber oft passt das Outfit nicht wirklich zu den Menschen. 

Generell schwirren überall Markennamen rum. Mir wollte doch echt neulich einer weiß machen, dass seine Armani Uhr eine hochwertige Uhr sei, ... eben weil Armani drauf steht. Meine Empfehlung einer deutschen bzw. Schweizer Automatik wurde da nur lächelnd abgewunken. 

Oftmals fällt es auch auf, dass Leute mit Designertaschen oder Kleidern, sich diese nicht leisten können, hier passt das Ganze Outfit nicht zur Person und zum Auftreten.

Soll nicht heißen, dass Markenkleidung und Designerteile Pflicht sind. Es kommt eben darauf an, wie man sich kleidet. Meine bessere Hälfte geht auch nicht nur in Prada oder Dior aus dem Haus, ... wobei man eben auch kein 5€ Shirt unter nem Nerzmantel trägt, ... 

Aber es ist auch interessant zu sehen wie fast jedes andere Land besser gekleidet ist, als die Menschen hier. 

In Europa brauche ich da nur auf unsere östlichen Nachbarn in Polen oder Tschechien gucken. Oder in den Norden nach Skandinavien. 

Noch interessanter wird es mit einem Blick nach China oder Japan. Gut zugegeben, die europäischen Designerstücke Kosten da schon mal knapp 10k mehr, aber auch mit Kleidung von H&M wissen die Menschen da sich zu kleiden. 

Früher sagte man Kleider machen Leute, heute finde ich passt eher das Sprichwort lieber eine 10€ Tasche mit 1000€ drin, als eine 1000€ Tasche mit 10€ drin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arnz523
24.06.2016, 16:28

Erster guter Beitrag, solche Antworten wollte ich lesen.

1

mich würde interessieren, wie du auf die 95 % kommst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arnz523
24.06.2016, 16:21

es sind 99%... nur sinnbildlich

0

Also ich habe nichts gegen die "langweiligen" Läden in den Fußgängerzonen (geiment ist H&M). ^^

Die Deutschen trauen sich einfach nichts. Man möchte bloß nicht auffallen, eine Einheit sein. Und die, die sich was trauenwerden ausgelacht (nicht immer).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaniGGa3
26.06.2016, 02:07

Konnte ich helfen? ^^

0

Nein ist wesentlich einfacher, gerade bei der Bekleidung gehen die Geschmäcker extrem auseinander... Das was Du jetzt als besonders elegant und chic empfindest, findere andere Leute langweilig oder potthässlich...

Was jetzt die  95% betreffen, hier vermittelst Du den Eindruck, dass Du Dich offensichtlich extravagant kleidest... 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arnz523
24.06.2016, 16:21

Ganz und gar nicht extravagang sondern stilsicher und schlicht. Es geht um Kombinationen von Farben, Materialien und der Passform. Persönlich mag ich extragvagante oder Laufsteg Fashion nicht, da das eher eine Nische ist

0

Woher nimmst du diese Aussage (95% der Deutschen .....)
Ist das eine Studie ? Kannst du sie mit einer Quelle belegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arnz523
24.06.2016, 16:17

In 95 von 100 Fällen hätte ich hier nicht darauf geantwortet. Es ist nur eine allgemeine Feststellung die auf keiner Studie basiert. Vielleicht sind es auch 97%.

0
Kommentar von anaandmia
24.06.2016, 16:18

Also ist es deine persönliche Feststellung ? Sorry aber ich glaube da irrst du dich gewaltig...

2
Kommentar von anaandmia
24.06.2016, 16:28

Klar und du bist der "Gott" (der den besten Geschmack der Welt hat)

0

Jeder zieht sich zunächst nach seinen finanziellen Mitteln und seinem Geschmack an. Was trägst denn Du so...????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arnz523
24.06.2016, 16:15

Kleidung die passt und stilvoll ist muss nicht umbedingt teuer sein.

1

Wo wohnst du denn, dass alle anscheinend geschmacklos sind?! Wo ich wohne, gibt es einige Leute, die sich meiner Meinung nach ordentlich kleiden. Ich woh'n aber auch nicht am Ar*** der Welt.

Außerdem kann jeder tragen, was er will. Wenn jemand meint, praktische Kleidungsstücke zu tragen, soll er das. Wenn jemand meint, sich glamourös kleiden zu müssen, soll er das. 

Nicht jeder mag das, was du magst, okay? Du bist nicht der Trend- Setter.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?