Nikon d600 - mehrere manuelle Fokuspunkte setzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

meines Wissens kann man nur Focusfeldgruppen auswählen oder ein Einzelfeld mit Kreuz (5) oder Quadrat (9) "Nebenfeldbeachtung". Das nennt Nikon seit der D2/D100 Serie "dynamische Messfeldsteuerung" und wird mit dem kleinem d vor der Messfeldzahl angezeigt

Es gibt aber auch noch die "Gesichtserkennung" die "3D Matrix" Mehrzonenbelichtungsmessung ist Farbempfindlich und erkennt Gesichter von Weiss über Schweinchenrosa bis zu Gelbgrün recht zuverlässig und teilt dem AF Modul mit welche Zonen Gesicht sein könnten und wo sich Mund und Augen befinden. Das AF Modul wählt dann das/die passende/n AF Felder und stellt auf die Augen scharf. Wenn sich bei mehreren Personen die Augen in unterschiedlichen Schärfeebenen befinden wird je nach Modus entsprechend abgeblendet bis die Automatik an die Grenzen kommt.

Die D600 hat "nur" das AF Modul der D7100 (CAM4800) und nicht das Modul der D800 oder D750. Wurde deswegen prompt kritisiert und in Tests verissen. Das Hauptproblem ist das man nur eine kleine Messfeldzone hat für die meisten zu klein. Aber die D600 ist ja auch keine Allround Profikamera und für "klassisch" arbeitente Fotografen ist dass auch weniger ein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll das gehen? Man kann immer nur auf einen Punkt den Fokus setzen. Wenn du einen größeren Bereich scharf haben möchtest ,mußt du die Blende verändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madel94
25.01.2016, 22:13

Ich kenne mich mit den einzelnen Funktionen aus. Die Blende höher setzen um ein größeren Bereich abzudecken gehört dazu ;D Aber es hätte ja sein können, das soetwas möglich ist -vorallem da im autfokus meistens mehrere Messpunkte gleichzeitig einen Bereich eingrenzen ;D

Aber danke für die Antwort ;)

0

Wenn die beiden Objekte sich nicht im gleichen Abstand zum Sensor befinden und die Tiefenschärfe den Bereich nicht abdeckt, geht das nur mit einer Tilt-Shift-Optik.

Lichtfeldkameras werden dies in Zukunft ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?