Nebenkostenabrechnung Kaltwasser falsch berechnet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich fürchte, das Ding ist richtig. Bei Warmwasser wird nicht der Verbrauch sondern nur die Herstellung dem Nutzer belastet und bei Wasser der Verbrauch von Kalt- und Warmwasser und Abwasser. Der Text (Kostenstelle Kaltwasser) ist kein Fehler, so jedenfalls der BGH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Warmwasser und Heizung wurde auch bei Verbrauch mit den Zählerwerten berechnet.

Nicht der Verbrauch, sondern die Aufbereitungskosten für 33,361 m³ Wasser berechnet.

In den Abrechnungen steht leider nur Warmwasser. Was regelmäßig zu Verwirrungen bei Mietern führt.

Der Kaltwasserverbrauch setzt sich aus Verbrauch Kalt- + Warmwasser zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du vermutest richtig. Hier ist ein Rechenfehler passiert. In der Tat müssen hier die 62,304 m³ herangezogen werden. Zunächst werden ja die Gesamtkosten Kaltwasser durch den Gesamt-Zählerstand geteilt und Du erhälst den Preis in € pro m³ (4,448537). Dieser muß natürlich mit Deinem Verbrauch multipliziert werden. Immerhin schreibst Du ja, daß Warmwasser auch so berechnet wurde. Sonst wäre noch eine Möglichkeit gewesen, daß die Kosten für Warmwasser und Heizung die Energiekosten sind und das Wasser von der Warmwasserleitung noch zum Kaltwasser hinzugerechnet wird (dann müßte der Kaltwasserzähler 62,304 zeigen und der Warmwasserzähler 95,665-62,304=33,361). Ich gehe hier mal von einem Irrtum aus - in jedem Fall solltest Du da mal nachhaken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabrina757
15.02.2016, 20:56

Ah, da habe ich nicht dran gedacht, die 33,361 sind der Warmwasserverbrauch. Die werden aber schon unter Warmwasser mit 50/50 Grundkosten/Verbrauchskosten abgerechnet, ist dann nicht doppelt wenn die auch noch bei Kaltwasser berechnet werden?

0

Was möchtest Du wissen?