Muss meine -noch zuhause lebende- Tochter GEZ bezahlen? Und wenn wieviel?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. eigener Haushalt oder vergleichbare Situation (also hier z.B. das eigene Zimmer).

  2. eigene Geräte (Radio, Fernseher, usw.)

  3. eigenes Einkommen oberhalb EUR 287,00 monatlich

Sind diese 3 Voraussetzungen erfüllt, beginnt die eigene Anmelde- und Gebührenpflicht.

Nur Radio kostet EUR 5,76(Monat, darin sind alle weiteren Radios (z.B. Autoradio), auch das im Handy, sowie der PC mit Internetzugang gebührenfrei enthalten.

Eigener Fernseher kostet EUR 17,98/Monat, darin sind alle Radios (s.o.) enthalten. Das ist also das mögliche Maximum.

Bei BaFöG-Bezug kann sie sich von den Gebühren befreien lassen, nicht von der Anmeldepflicht..

Alles klar?

Wenn Deine Tochter kein eigenes Rundfunkgerät betreibt, dann muss sie nichts zahlen.

Aber:

Hat sie im Zimmer einen Radiowecker, hat sie einen Fernseher oder gar ein Auto mit Radio?

Hat sie ein neumodisches Empfangsgerät wie Computer mit Internetanschluss oder ein Handy?

Auf der Seite der GEZ findest Du Antworten.

das war kein humor...ich hab ja nix zu befürchten

0

Nein ich denke das muss sie nicht. Es muss nur einer in der familie diese ebührehlen und nicht alle

dein denken ist aber falsch !

0

Alle Geräte in einem gemeinsamen Haushalt müssen angemeldet sein. Wenn die Tochter ein Fahrzeug hat mit Autoradio ist sie verpflichtet GEZ zu zahlen. Sollte das nicht der FAll sein kann sie auf dem Gebührenschein angeben, dass bereits ein GEZ-Vertrag mit der Mutter besteht und die Nr. eintragen.

Vertrag??? Ich würde nie mit der GEZ einen Vertrag abschließen!!! Du meinst Anmeldung.

0

ja, sie muss bezahlen - wenn sie einen fernseher und radio hat, dann auch den vollen betrag von ~51 € im quartal