müde bzw. schwere beine durch fussbodenheizung?

1 Antwort

würd vorschlagen, ob ihr euren chef mal bitten könntet, die heizung ein wenig runterzudrehen. dann merkt ihr schon, ob es besser wird. ansonsten kompressionsstrümpfe (höchsterotisch, grins) u offenen schuhe, dass sich die wärme nicht so staut

offene schuhe sind verboten..nerv..aber ja, den chef werden wir aufjedenfall mal dazu anhauen...und mit den hocherotischen strümpfen ist es vielleicht einen versuche wert...grins...

1

beschäftigungsverbot -Bäckerei

Hallo :) Ich bin in der 7 ssw. Ich arbeite als Bäckereifachverkäuferin. Meine Frage ist die ob ihr denkt das mein Hausarzt mir ein bv ausstellen würde? Situation: Ich arbeite in 3 verschiedenen schichten. Habe seid über einen ein jahr starke Rückenschmerzen ( Kreuzbeimentzündungen) und Wirbel springen raus. Seid über 5 Wochen habe ich und meine letzte übrige Kollegin meist eine 75 Stunden Woche. Ich erbreche mich bei der Arbeit sehr oft und kann mich kaum bewegen wegen den noch stärkeren rücken schmerzen,muss mich viel bücken und Strecken und habe oft an heißem Öfen zutun, mein Kreislauf macht nicht mehr richtig mit und meine Kollegen ( auch die kranken) machen sich über mich lustig und meinen ich übertreibe. Hab mich leider schon vor einer Kunden erbrochen. Es ist immer viel los in der Filiale und sitzen kann und darf ich nicht.

Denkt ihr es ist möglich ein bv zubekommen, meine Chefin ist jetzt schon stinkig wenn man mal ein tag krankist.

LG und nochwas, ich arbeite sehr gerne doch ich kann einfach nicht mehr

...zur Frage

Könnte der Mensch sich an das Leben im Wasser anpassen?

Angenommen wir fangen an eine freiwillige Gruppe von unserer Gesellschaft zu isolieren. Diese Gruppe - Generation 1 - bekommt den Auftrag, täglich mehr als 12 Stunden im Wasser zu verbringen und die Augen an das Wasser zu gewöhnen. Auch die Lungenkapazität soll durch das tägliche Tauchen und Schwimmen trainiert werden.

Generation 2 verfährt wie Generation 1, versucht die Zeiten von Generation 1 aber um ein paar Minuten zu toppen. Sprich 12 Stunden und 5 Minuten im Wasser bleiben, länger unter Wasser sehen und bleiben zu können.

So verfährt man kontinuierlich, bis sich der Mensch vollständig an das Leben im Wasser angepasst hat.

Würde dieses Experiment glücken? Wie würde sich der Mensch verändern? Würden sich Schwimmflossen an Füßen und Händen bilden? Würde unsere Haut der einer Amphibie gleichen? Dass sich Kiemen bilden halte ich für ausgeschlossen, aber eine enorme Lungenkapazität sollte erreichbar werden.

Eventuell müssten wir immer noch an Land schlafen, aber eine Existenz wie die einer Robbe halte ich für möglich.

Was haltet ihr von diesem Gedankenexperiment?

...zur Frage

Hauskatze zu Wohnungskatze umgewöhnen?

Momentan wohne ich noch bei meinen Eltern im Haus und mein Kater lebt auch hier. Er darf hier raus und rein wann er will (auch wenn er trotzdem hauptsächlich drinnen ist, und meistens nur nachts wenige Stunden draußen). Nun ist es so, dass ich spätestens nächsten Monat in eine Wohnung ziehen werde. Meine Frage ist jetzt wie es für meinen Kater wäre wenn ich mit in die Wohnung nehmen würde. Mir ist natürlich bewusst, dass es anfangs sicher schwierig sein würde, weil er sich daran gewöhnen müsste nicht mehr raus zu können, da die Wohnung im 5. Stock ist und mitten in der Stadt. Würde er dann depressiv und traurig werden oder würde er sich an so eine Umstellung bald gewöhnen?? Ich könnte ihn natürlich auch hier lassen, was ich wahrscheinlich auch machen werde, da ich ihm den Stress der mit einem Umzug kommt, natürlich nicht antun will, ich würde ihn nur sehr vermissen, aber ich denke mal mit dem Gedanken werde ich mich früher oder später abfinden müssen. Was sind eure Meinungen dazu?
Danke im Voraus

...zur Frage

Stromverbrauch realistisch?

Hallo! Ich wohne in einer 60 qm Wohnung alleine.Im Wohnzimmer sind 9 qm elektrische Fußbodenheizung verlegt. Ich wohne seit Mitte März 2013 in der Wohnung. Habe im Januar meine Jahresabrechnung bekommen und knappe 7000kwh in 10 Monaten verbraucht und muss somit über 1000 Euro nachzahlen. Ich bin 12 Stunden eigentlich nicht zu Hause. Waschen tue ich bei meinen Eltern und Kochen auch eher selten. Kann der Verbrauch überhaupt sein?

...zur Frage

Fussbodenheizung an und austellen?

Ich Wohne in einer Anwohnerwohnung und habe eine Fußbodenheizung (von 1984). Im Gäste WC ist ein Kasten in dem die Stränge der Fußbodenheizung und die Einstellventile sind. Mit dieser Heizung gibt es immer wieder Ärger.

Die letzte Aktion war wie folgt. Heizung kalt. Eine Firma hat dann im Keller des Vermieters Wasser nachgefüllt. Heizstränge wurden dann auch warm allerdings nach 2 Stunden wieder kalt. Firma kam dann wieder und hat die Leitung (Luft in der Leitung) gespült. Fußbodenheizung ging dann auch und alle Zimmer wurden sehr warm. Habe daraufhin die blauen Bauschutzkappen etwas herunter gedreht. Jetzt nach einer Woche geht die Heizung wieder nicht. Laut Vermieter meine Schuld da ich an den blauen Bauschutzkappen gedreht habe. Ich habe immer gedacht das die blauen Bauschutzkappen zum ein- und ausstellen sind. Für mich heißt das, angenommen ich würde die Bauschutzkappen abdrehen, wären die Heizkreise an. Liege ich da richtig? Ich habe hier das Gefühl das mein Vermieter mir hier den schwarzen Peter zu schieben will.

...zur Frage

Fettige, ölige Nase?

Ich weiß, ich bin so gesehen mitten in der Pubertät und es eigentlich ganz normal, aber es stört mich so sehr, dass meine Nase immer so fettig ist und glänzt! Sie glänzt schon nach 1-2 Stunden und wenn ich in der Schule bin ist mir das richtig unangenehm, weil ich da ca. 5-7 Stunden bin! :( Und spätestens dann glänzt sie total! Ich habe schon alles mögliche ausprobiert, wie Puder, Produkte, die das vorbeugen sollen, dieses Papier mit Puderschicht, etc... Ich will aber auch nicht irgendwie kurz zum WC gehen und abpudern, weil das voll komisch wäre! Alle meine Klassenkameraden haben dieses Problem nicht, sogar die, die Akne haben (Ich weiß, ich nicht wirklich dadurch bedingt, aber... naja). Kann mir vielleicht jemand etwas empfehlen, was wirklich hilft? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?