Monotheismus und Gewalt These assmanns?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

na, dann schaust du, ob es vor Religion Gewalt gegeben hat, dann siehst du, dass sehr lange Religion und Nationalismus sehr eng miteinander verbunden war (Religion war meist eine Nationalreligion) und dann stellst du fest dass Gewalt bis zu einem gewissen Grad in der DNA der Religion drinnen ist.

Dann liest du Bibel und schaust, wie oft dort zu Gewalt aus religiösen Gründen aufgerufen wird und bestätigst diese Ansicht: religiöse Gewalt ist nichts Neues.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Assmanns These ist, dass mit dem Monotheismus eine neue Qualität der Intoleranz und damit eine Quelle der Gewalt in die Geschichte trat. Während im Polytheismus gelebte Vielfalt schon aufgrund der vielen verschiedenen Götter Programm sei, stünde dem Eingottglaube diese Möglichkeit nicht offen, zumindest nicht tendenziell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?