Modelllernen nach A. Bandura: Was ist mit Motivation?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen,

also, nach Bandura sind es vor allem Erwartungshaltungen die ein Individuum motivieren bestimmte Verhaltensweisen zu erlernen. Aus seiner Sicht, muss das Individuum also irgendeine bestimmte Vorstellung von dem, was passiert, wenn es eine bestimmte Verhaltensweise zeigt, haben. Je positiver diese Erwartungen sind, desto stärker ist das Individuum motiviert zu lernen.

Er unterscheidet dabei zwischen der Ergebniserwartung, der Kompetenzerwartung und der Aussicht auf Selbstbekräftigung:

Ergebniserwartung: Jene Konsequenzen, die sich eine Person vom Nachahmen der Verhaltensweisen verspricht. Erwartete Verhaltensweisen gelten also als ein Anreiz zum Zeigen des Verhaltens.

-> Das Modell hat, nachdem es sehr viel lernte eine gute Note geschrieben und wird nun von seinen Klassenkameraden bewundert. Der Beobachter bekommt das mit, und hofft nun auch Ansehen zu bekommen, wenn er viel lernt und gute Noten schreibt. Die Konsequenz (Ansehen), die er sich verspricht gilt also als ein Anreiz zu lernen.

Kompetenzerwartung: Vom Beobachter vorgenommene Einschätzung seiner Fähigkeiten, die er zum Nachahmen des Verhaltens benötigt. (Schaffe ich dass?)

-> Eine Person schreibt beispielweise in Mathe durchweg nur Einsen. Eine andere liegt im Dreierbereich. Der Beobachter entscheidet sich jetzt das Modell zu wählen, dessen Verhaltensweisen er am ehesten "nachahmen" kann. Wenn er also selbst nur Sechsen in dem Fach schreibt, wird er sich nicht gleich die erste Person als Modell aussuchen, da er einen so großen "Notensprung" wohl kaum schaffen wird. Er wird sich an Person 2 orientieren. Während jemand der bereits auf einer Drei steht wohl eher dazu tendiert Person 1 als Modell zu nehmen, da er sich kompetent genug fühlt genauso gute Noten zu schreiben.

Und dann gibt es noch die Aussicht auf Selbstbekräftigung: Das Erwarten einer positiven Selbstbewertung nach dem Zeigen des neu-gelernten Verhaltens

-> Ein Beobachter sieht bei einem Modell, das Lernen zu guten Noten führt. Er selbst würde auch sehr gerne neue Noten schreiben, da er dann optimistischer in die Zukunft blicken könnte und zufriedener mit seiner Leistung sein würde. Er erwartet also positive "Gefühle" bzw. Konsequenzen für sich selbst.

Hoffe das ist so verständlich, habe extra immer noch ein kleines Beispiel dazu geschrieben. =)

Danke, war wirklich super verständlich! Übrigends... mal ein allgemeines Lob für deine Antworten. Bist mir schon gestern sehr positiv aufgefallen.

1

Sehr gut und verständlich erklärt 👍🏼

0

Motivation in der schule besser zu werden?

Ich möchte mich in der Schule steigern und endlich mal lernen, aber ich finde keine Motivation dafür..

...zur Frage

Erklärung intrinsisch und extrinsische Motivation

Hallo,

kann mir jemand extrinsische und intrinsische Motivation in einfachen Worten erklären?

...zur Frage

Warum muss ich plötzlich bei und nach der Selbstbefriedigung weinen?

Hallo zusammen,

sehr intimes Thema, aber konnte bisher nichts wirklich Zufriedenstellendes an Antworten im Netz finden. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir sagen was mit mir falsch läuft. Seit meiner letzten Trennung (etwa 5 Monate her) muss ich regelmäßig bei und/oder nach der Selbstbefriedigung weinen. Ich kann es null kontrollieren, plötzlich werde ich total traurig und die Tränen laufen mir übers Gesicht. Das war früher nie so und kann auch nichts mit super überwältigenden guten Gefühlen, die man beim Sex hat zu tun haben. Beim richtigen Sex musste ich schon ab und zu weinen, also nach dem Orgasmus, aber das war ein anderes Weinen. Da hab ich richtig gespürt, dass mein Körper einfach so reagiert, weil das Gefühl so krass und intensiv war. Aber jetzt bei der Selbstbefriedigung ist das ein weinen aus dem Nichts das mit der viel Traurigkeit verbunden ist. Ich traue mich schon gar nicht mehr intim mit mir zu werden, weil das Ganze kaum mehr etwas Positives für mich hat. Kann es nicht mehr wirklich genießen und denke dabei - ob ich will oder nicht - sehr häufig an den Sex mit meinem Ex, der wirklich sehr gut war. Wahrscheinlich der Beste den ich je hatte.... denkt ihr dass ich weine weil ich den Sex mit ihm so sehr vermisse? Kann man Sex nach weinen? Das wäre die einzig logische Erklärung die ich irgendwie habe wobei ich das dann ja auch im Normalzustand machen müsste und nicht nur während der Befriedigung... es kommt immer nur dann, aber IMMER. Kein Mal, wo es nicht so ist. Ich hab Angst dass das nie wieder aufhört ehrlich! Hatte auch schon mit zwei anderen Männern Sex seit der Trennung aber das hat mir gar nichts gegeben. War im Vergleich zu meinem Ex richtig schlecht und es hat mir keinen Spaß gemacht. Ich kann aber doch nicht ewig jetzt nur noch an meinen Ex denken!? Ich krieg den nicht aus dem Kopf.... also spätestens beim Thema Sex/Masturbation ist er wieder sehr präsent in meinem Kopf. Hilfe was kann ich nur tun.... :(( Das treibt mich echt noch in den Wahnsinn.

...zur Frage

Wieviele Quellen für Powerpoint Präsentation in der Oberstufe?

Hallo,

bei meiner Präsentation über einen Künstler habe ich das Gefühl zu viele Internetquellen benutzt zu haben...

Kann man denn so pauschal sagen wieviele Quellen man Minimall/Maximal für eine Präsentation in der Oberstufe auf dem Gymnasium verwenden sollte? Die Präsentation hat in etwa die Dauer von 40 Minuten

Danke im Voraus

...zur Frage

Dauerhafte Kopfschmerzen und verstopfte Nase

Hallo liebe Community,

ich arbeite nun seid 2 Jahren in einer Arztpraxis. Seitdem ich meine aktuelle Tätigkeit dort aufgenommen habe, leide ich unter dauerhaften Kopfschmerzen ( Kopfschmerzen im Stirnbereich; Kopfschmerzen im mittleren/oberen Bereich des Kopfes sind mit einem Gefühl zu vergleichen, als ob zu viel Druck im Kopf sei.). Ein weiteres Symptom wäre die dauerhafte Müdigkeit, und eine verstopfte Nase.

Ein MRT des Schädels war ohne Befund. 2 HNO Ärzte konnten ebenfalls nicht herausfinden, was die Ursache meines Leidens ist.

Die letzte logische Erklärung wäre aus meiner Sicht deshalb eine Allergie auf irgendwelche Mittel an meinem Arbeitsplatz.

Fällt jemandem ein Weg ein ob oder wie ich diesen Verdacht bestätigen oder widerlegen könnte?

Freue mich über schnelle Antworten und verbleibe mit Grüßen

...zur Frage

Ich suche dringend Studien, die Lerntheorien ( z.B. von Bandura, Piaget, Skinner etc.) bestätigen!

Hallo!

Ich bin neu hier! ;-) ...Also, ich soll in einer Pädagogik-Klausur in den theoretischen Teil zum Thema "Lerntheorien" einleiten und das mit empirischer Theorie belegen.

Im zweiten Teil soll dann eine Transferfrage zur Schule folgen. Da soll ich dann anhand von Studien belegen, dass das ganze funktioniert!

Frage: Wo finde ich solche Studien?????????? ... Habe schon in diverse Richtungen gegoogelt, aber bin nicht wirklich fündig geworden! :-( Wer kann mir helfen??

Freue mich auf zahlreiche Antworten! ;-) LG, Sabsi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?