9 Antworten

Grundsätzlich gibt es KEINEN Unterschied vom Stromsystem mehr zwischen Märklin und anderen Herstellern. Denn alle Digitalloks fahren mit Digitalstrom. Früher war es tatsächlich so, dass Märklin Wechselstrom benutzte. Unterschied ist der: bei Märklin wird der Plus über den Mittelleiter geführt und über die beiden Aussenschienen -Minus - abgeführt. Bei den sogenannten "Gleichstromern" ist eine Schiene plus, die andere Schiene minus. Hat deine Rocolok einen Mittelschleifer kannst du sie auch auf Märklingleisen fahren lassen-

Wenn es eine Wechselstrom Lok ist dann geht es. Unten zwischen den Rädern sollte immer ein Mitschleifer sein wie bei Märklin Zügen.

Normalerweise nicht . Aber es gibt auch das gleiche Model in der AC version oder du baust es in AC um .

Was möchtest Du wissen?