Mit oder ohne Komma.. Dieser Moment, wenn man den Drang verspürt Grammatik- u. Ausdrucksfehler anderer zu korrigieren! Setze ich nach "verspürt" ein Komma?

3 Antworten

wenn nach dem gefühltem Komma eine "Infinitiverweiterung mit >zu<" kommt, dann ein Komma.

Diese Regel weiss ich noch aus der Grundschule. Auf der war ich in den 70er Jahren. Heutzutage lernen die kids sowas nicht mehr, wie man hier sehen kann...

Ich kriege täglich mehrere Herzschläge angesichts dieser Rechtschreibmisere, die übrigens in allen Medien vertreten ist, auf allen Niveaus. Kaum jemand von den jüngeren Generationen kann noch richtig schreiben. Und das liegt an den ständig verschlimmbesserten Lehrplänen in der Schule.

Aber mir ist auch ganz anders angesichts dieser Horror-Rechtschreibreform, seit der man u.a. "rauh" ohne das h schreibt. Dann soll man "roh" auch verbastern: "ro" .

Na los, nur zu! In 5 Jahren schreiben wir alle z.B. "Fleisch sollte nie ro sein".

Du musst das Komma setzen, weil die folgende Infinitivgruppe vom Substantiv "Drang" abhängt. (Regel K 117 Duden).

ich plädiere für das komma

Ja, dachte ich mir auch schon, ist doch ein Infinitiv.

0

Was möchtest Du wissen?