Merkt man den Stimmbruch?

5 Antworten

der Stimmbruch ist nicht bei jedem gleich. Bei manchen wird die Stimme langsam immer tiefer und man merkt es eigentlich garnicht wirklich. Nur Leute, die man ein paar Tage nicht gesehen haben, stellen das fest.
Und dann kann es aber andererseits auch vorkommen, daß die Stimme radikal schwankt. So war es bei mir auch. Mitten im Satz habe ich auf einmal keinen Ton mehr rausbekommen. Und als ich dann neu angesetzt habe, hatte ich eine ganz andere Tonlage. Dabei war alles von Extrem hoch bis ganz Tief. Ich glaube, das war meine einzige Zeit, wo mein Stimmumfang über 4 Oktaven reichte ^^

Meinen Stimmbruch hatte ich sogar erst mit 16. Es gibt also noch Hoffnung für dich. Und ich selbst, habe den auch nicht bemerkt und hatte auch keine plötzlichen Schwankungen. Eher so ganz langsam, übers Jahr hinweg. Ich konnte sogar noch eine Weile in meiner alten Stimme singen. Irgendwann hat mir mal jemand gesagt, dass meine Stimme jetzt anders wäre und da wusste ich's dann.

Mein Sohn bekam seinen Stimmbruch auch erst mit 15, mach Dir also keine Sorgen. Die einen früher, die anderen später. Das merkst Du schon, wenn Du im Stimmbruch bist, dann hört sich Deine Stimme einfach anders an als bisher. Mal ist sie höher, mal tiefer.

So einen direkten Übergang von einem Tag auf den anderen habe ich selber nicht gemerkt...aber meine Stimme hat sich dabei oft verzogen und ich sagte dann öfter ein Wort (unbewusst) recht hoch...Da gibt es aber verschiedenste Möglichkeiten... manche reden für kurze Zeit in einer ganz komischen Stimmlage und andere merken nur manchmal ein Verziehen der Stimme und bekommen nicht recht viel davon mit. Der Stimmbruch erfolgt i. d. R. spätestens mit 16!

Einer meiner Söhne hatte schon als 10 jähriger eine dunkle Stimme,da bemerkte man auch nicht wann er in den Stimmbruch kam....