Meinung zum Vampire Diaries Finale?

5 Antworten

Ich fand das Ende sehr traurig. Es war jedoch sehr spannend und ich finde es krass, dass Stefan gestorben ist. Ich persöhnlich habe nie viel von Stefan gehalten aber nach dieser Bruder Aktion habe ich meine Meinung geändert. Er ist aufjedefall ein cooler Typ!

Traurig, unfair - allen voran Caroline gegenüber, sehr traurig und ja. Ich hätte es mir ein bisschen anders gewünscht. So Sachen wie, eine erneute Zusammenführung zwischen Katherine und Nadia, dass Caroline vielleicht nach New Orleans reist, Isobel und ein Satz, der meiner Meinung nach perfekt von Stefan hätte noch kommen müssen: 

"Ich war ein Vampir. Und das war meine Geschichte."

Das wäre einfach episch gewesen. ♥

Stimme dir Aufjedenfall zu. Einiges hätte noch ausgebessert werden können, zumal man meiner Meinung nach in manchen Szenen gesehen hat das Elena bzw Katherine eine Perücke trägt, dennoch hat mich das Finale sehr berührt und irgendwie fand ich es auch gelungen.

1

Ich fand es schon für die kurze Zeit gut gelöst, aber sehr traurig. Caroline hatte ihren Stefan nicht mehr, Bonnie war auch allein. Stefan tot...
Klar kann man sich wiedersehen, aber ggü. Stefan einfach mega unfair und wieder typisch...er hat immer die Arschkarte...nicht mal ein restliches menschliches Leben kann er haben...
Naja wenigstens war Lexi dann da...
Aber bin darüber immer noch so traurig, dass er und Bonnie nie das Happy End kriegen, obwohl die sich immer für jeden opfern und selbstlos sind. Die beiden hätten was besseres verdient.

Was möchtest Du wissen?