meine mutter schlägt mich

14 Antworten

Das mit dem Spucken nimmt mich ehrlich gesagt besonders mit, wie respektlos ist das denn bitte? Ich hoffe, du lässt dich nicht zu sehr davon mitreißen, dass sie doch deine Mutter ist (und du sie liebhast, wie du sagst), denn sie scheint dich (zumindest manchmal) nicht wirklich liebzuhaben, so leid es mir tut, dir das zu sagen.

Deine Mutter ist scheinbar nicht in der Lage, sich sachlich mit sowas auseinanderzusetzen, deswegen macht es auch keinen Sinn, mit ihr drüber reden zu wollen. Oder was meinst du, welchen Grund könnte es haben, dass sie so empfindlich ist? Welche Belastungen gibt es in ihrem Leben so? Vielleicht hilft es im Umgang mit ihr, wenn du das berücksichtigst und manchmal darauf eingehst (aber nicht in Augenblicken, in denen sie ausrastet. Da ist jede Aussicht auf ein Gespräch sinnlos).

Ich denke, wozu man dir eher raten könnte ist, mit Menschen zu reden, die dich respektieren und die an deiner Seite stehen, ob es nun dein Vater ist (der hoffentlich besser mit dir umgeht), andere Verwandte, Freunde oder Vertrauenslehrer an der Schule, wenn ihr so welche habt. Sie helfen dir sicherlich auch dabei, eine Lösung zu finden. Vielleicht lässt sich deine Mutter sogar davon überzeugen, sich psychologisch beraten zu lassen. Sie scheint auch sehr zu leiden, wenn sie schon keinen Ausweg sieht, es an jemand anderem abzulassen.

Trotz allem hoffe ich, dass du dich nicht unterkriegen lässt. Selbst wenn es deine Mutter ist, sie hat auf keinen Fall das Recht dazu, ihre Wehwehchen, so schlimm sie auch sein mögen, an dir abzuladen! Ich wünsch dir Kraft für alles weitere und hoffe, dass es für dich (euch) besser wird.

Grüße

Hast du schon mit deinem Vater gesprochen, wäre er bereid für dich zu sorgen... was tust du oder tust du nicht, das deine Mutter so ausrastet, was nervt sie, welche Sorgen hat sie. Versuche mal in aller Ruhe ein Gespräch mit einander zu führen.

Das geht ja gar nicht! Schlagen ist unterste Schublade und anspucken, so was habe ich ja überhaupt noch nicht über eine Mutter gehört.

Wende dich auf jeden Fall ganz schnell an deinen Vater und wenn der dir nicht helfen kann oder will, dann ans Jugendamt.

Es ehrt dich, dass du deine Mutter liebst und nicht verpetzen willst, um so schlimmer, dass sie so mit dir umgeht.

Eltern streiten, Angst/Panik

Guten Abend, Meine Eltern streiten sich seit Jahren bzw eher mein Vater rastet aus und brüllt meine Mutter an die dann meistens weint. Ich freue mich mittlerweile wenn mein Vater auf Geschäftsreisen geht, das ist für mich entspannend weil ich keine Angst vor Streit haben muss. Wenn ich meinen Vater rumbrüllen höre, dann Kriege ich häufig Panik Attacken, Kriege Schappatmung und zähne klappern. Wenn ich Daneben sitze und meine Mutter weint weiß ich nicht was ich machen soll. Wenn ich was sage brüllt mein Vater auch mich an. Vorhin als ich schlafen wollte und mein Vater wieder hörte, bin ich runter gegangen und hab ihnen gesagt sie sollen gefälligst leiser reden. Dann ist mir vor Wut auf meinen Vater auch noch rausgerutscht das sie sich doch scheiden lassen sollen. Mein Vater meinte dann das würde er gern. Dabei will ich nicht das sie sich scheiden. Nach außen wirkt es wie eine gute Ehe und ich habe Angst was mit dem ganzen Bekanntenkreis passiert. Und das mit dem Geld da meine Mutter jahrelang nicht gearbeitet hat wegen mir. Ich spreche mit niemanden weil ich darüber einfach nicht sprechen kann. Weder mit meinen Eltern noch mit de besten Freundin oder Schwester. Ich erzähle es manchmal mir selbst einfach damit es mal raus ist. Gibt es irgendeine Art von Einrichtung oder so wo ich hingehen kann oder Email schreiben (Telefon mag ich nicht gerne..) einfach um mal mit jemanden zu reden der mir Tipps gibt? Ohne das meine Eltern es vorläufig mitkriegen? Ich hoffe ihr könnt mir helfen :/ danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?