Mein Freund schaut täglich heimlich Pornos. Bitte ganz lesen. Kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du machst dir deswegen Stress. Meine Freundin akzeptiert meinen Pornokonsum und schaut sogar selber ab  und zu welche, aber selterner als ich.

Für einen Mann gehört das dazu. Von Natur aus sind Menschen Rudeltiere. Der Sexualtrieb des Mannes ist daher darauf getrimmt, ständig wechselnde Sexualpartnerinnen zu haben wie bei anderen Rudeltieren auch. Für mich sind Pornos ein Fremdgehenersatz. Für mich ist es undenkbar, meiner Verlobten fremdzugehen. Undenkbar. Pornos sind kein Fremdgehen. Pornos sind wie vom Sex mit anderen Träumen. Gedankenspiele im Gehirn. Das hat mit der Realität nix zu tun.

Wenn ein Mann in seinen Gedanken mit einer anderen Frau rummacht, heißt das noch gar nix. Es sind nur Gedanken. Problematisch ist nur, wenn er die Gedanken in die Tat umsetzt.

Zudem ist Onanieren gut für Spermaproduktion. Studien haben ergeben, dass Männer die regelmäßig onanieren, gesündere und bessere Spermien haben als andere. Außerdem bildet sich ab und an nach einer längeren Sexpause ein Stau ein Spermien oder eine Überlust. Dann onaniert man eben. Da der sexy Körper der Freundin nicht zur Hand ist, schaut man dann eben Pornos.

Normalerweise heißt Porno gucken nicht, dass man seine Frau nicht mehr mag. Das ist ein dummer Trugschluss, den viele Frauen machen. Sicher gehen daran viele Beziehung zugrunde.

Hör auf die sexuellen Handlungen deines Freundes auf dich zu beziehen. Einer Frau kann ein bisschen Onanieren der Muskulatur übrigens auch helfen. Studien zeigen, dass Frauen, die oft onanieren, besser und schneller Orgasmen kriegen, als solche, die sich nur von ihrem Mann vögeln lassen. 

Entspann dich also mal ein bisschen und akzeptiere es einfach. Und tu mal was für die Beziehung oder eure Partnerschaft. Motzen hilft da sicher nicht. Männer brauchen auch Zuneigung. Vielleicht hat dein Freund psychische Probleme? Schon mal daran gedacht? Männer haben es oft schwerer, dazu zu stehen. Gib ihm das Gefühl, für ihn dazu sein und ihn zu verstehen. Mit deinem aktuellen Handeln bewirkst du jedoch das Gegenteil.

Männern reicht es nicht, wenn man sie zum Sex in Bett lockt. Sie wollen auch Abwechslung im Bett. Vielleicht bist du selbst auch unlocker im Bett. Wie läuft der Sex denn bei euch ab? Ich zum Beispiel hole mir manchmal auch Inspiration in Pornos für neue Praktiken, die wir dann ausprobieren. Ähnlich wie beim Kamasutra. Apropos Kamasutra. Würdest du deinen Freund auch verteufeln, wenn er Kamasutra lesen würde? 

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. So viel habe ich noch nie jmd geschrieben.

Erst einmal: Niemals deinem Freund so etwas verbieten! Auf keinen Fall! Damit machst du alles nur viel schlimmer.

In Pornos werden Dinge gezeigt die oft den männlichen Fantasien entsprechen. Oft ist das aber so, dass in einer Partnerschaft diese Dinge nicht gehen, weil mind. eine Person das nicht will.

Ein weiterer Grund ist die Verzerrung von der Realität. In einem Porno verhält sich die Frau oft ganz anders gegenüber dem Mann. Sie lässt durchaus vieles mit sich machen und diese Kontrolle ist zugegeben etwas was Männer vor allem heiß macht. In der Realität lassen sich aber viele Menschen von "gesellschaftlichen Richtlinien" eher einschränken. "Das macht man nicht" oder "Das gehört sich nicht" bzw. "Ich lasse mich doch nicht unterdrücken" und sinngemäß ähnliche Dinge.

Natürlich muss jeder selbst wissen was er will. Aber an dem Bestseller "Shades of Grey" sieht man ganz deutlich wohin nicht nur bei den Männern die Wünsche bei der Sexualität gehen.

Was kannst du also tun? Erst einmal verstehen was hier passiert. Beziehe das nicht direkt auf dich. Auch wenn der jeden Abend Pornos anschaut, so sollte man bei einem Mann nicht davon ausgehen das er dich nicht mehr liebt. Das ist bei Männern ganz was anderes.

Stört sich allerdings effektiv das ihr zu wenig Sex habt, dann kannst du auch ein wenig daran arbeiten.

Als meine damalige Freundin bemerkt hatte, dass ich mir hin und wieder Pornos angeschaut habe, wollte sie wissen was für Clips das sind. Und ich habe sie ihr gezeigt. So kann man schnell die sexuellen Wünsche des Mannes heraus finden. Das nenne ich eine schlaue Frau.

Nochmal: Der größte Fehler ist es deinem Mann irgendwas in dem Bereich zu verbieten. Das macht alles nur noch schlimmer. Sorge lieber dafür dich mit dem Thema zu beschäftigen. Ein paar Hinweise habe ich dir schon gegeben.

Lerelke 29.06.2017, 00:53

Es nicht auf mich zu beziehen fällt mir jetzt etwas schwer, seit unser Sexleben so wenig ist und er immer weniger auf mich eingeht oder überhaupt  Lust auf mich hat. Vorher habe ich es nicht, weil ich weiß das es viele Männer und auch einige Frauen gibt die gern und regelmäßig Pornos schauen. Auch hat er mir gesagt was er sich hauptsächlich an Pornos ansieht und er sagte auch es ginge nicht um die Personen sondern um den Sex selbst. Ich habe angeboten das ich das, was er sich dort anschaut auch machen kann, das ist kein Problem und nichts was mich abtörnt. Ich habe es such einige mal gemacht und es hat ihm gefallen, zumindest sagte er das. Verboten habe ich es auch nicht, nur ob er es reduzieren könnte. Dich scheinbar kann er es nicht und schaut weiter heimlich. Dabei sage ich immer er muss es nicht heimlich, er kann zu mur kommen oder wir sehen zusammen einen oder was auch immer er will. Leider scheine ich jedoch wieder uninteressanter zu werden und die pornos interessanter...

0
JesterFun 29.06.2017, 01:09
@Lerelke

Na ich hatte ja nicht viele Informationen zu eurem "Sexualleben". Deshalb habe ich einfach mal vieles geschrieben. Nimm das was dir hilft ;)

Hier aber noch ein weiterer Grund der tatsächlich oft vorkommt:

Wenn ein Mann nicht sonderlich glücklich ist, dann nimmt er den Sex auch für den "Stressabbau". Aber zu onanieren vor einem Porno ist oft viel einfacher als eben die Frau in Stimmung zu bringen. Hört sich hart an, ist aber oft so. Er braucht das auch mal als "Ventil" für Stress oder Depressionen. Das kann eben auch sehr häufig auftreten.

Was du wissen musst: Du selbst musst gar nicht der Grund für seine Situation sein. Der häufigste Grund bei einem Mann ist eine Konditionierung die gegen seine Männlichkeit geht. Davon sind viele betroffen. Ein anderer Grund ist die Arbeit. Es kann aber auch was anderes sein.

Nun wollen wir aber alle, dass der Sex für beide Partner ein schönes Ereignis wird. Das geht aber nur, wenn beide Partner wirklich mit ihrem Leben glücklich sind.

Ich habe mich schon mit vielen Männern unterhalten und nur ein entspanntes selbstbewusstes Leben bei beiden Partnern sorgt für eine gute Libido.

Ich kann vieles davon auch auf mich selbst beziehen. Seit ich mein Leben viel mehr nach meinen Wünschen ausgerichtet habe was meine Arbeit und meine Wertevorstellungen betrifft, habe ich auch viel mehr Feuer und begehrte mein Mädchen. Es gab auch eine Zeit wo ich definitiv auf keine Frau Lust hatte, weil es mir einfach zu anstrengend war.

Keine Ahnung was du jetzt da machen kannst. Aber vielleicht hat dein Mann in einem Lebensbereich durchaus Probleme die er nicht lösen kann oder die ihm gar nicht so bewusst sind.

1
deephelp 29.06.2017, 00:54

Hallo Jesterfun,

ich finde deine Antwort wirklich gut. Allerdings finde ich einen Punkt kritisch und zwar den, dass der übermäßige Konsum von Pornographie teilweise Wünsche aufwerfen kann, die unerfüllbar sind (für den Partner). Demnach bleibt häufig etwas Unzufriedenheit zurück. Ich sehe es zudem als kritisch, dass sich ein Partner einzig und allein den Wünschen des anderen fügt. Immerhin werden hier beide vernachlässigt, nicht nur die Bedürfnisse des Mannes. Konsumiert er zu viel Pornographie verliert er vermutlich das Gefühl für Vieles und das lässt sich nicht mehr gutmachen. LG

0
JesterFun 29.06.2017, 01:00
@deephelp

Ich stimme dir zu, dass der Konsum der Pornos ein Problem ist. Das will ich auch nicht verharmlosen. Tatsächlich wird durch den übermäßigen Konsum vieles schlimmer. Aber ich denke ein Verbot ist hier in jedem Fall der falsche Weg.

Und ich finde auch nicht, dass sich nur der eine Partner dem anderen Partner fügen sollte. So hatte ich das nicht gemeint. Ich sage nur auf eigener Erfahrung und vielen Konversationen, dass oft Frauen und Männer zu wenig "zulassen". Das gilt für Beide.

Das was ich geschrieben habe war nur der Hinweis, etwas auszuprobieren. Und in den meisten Fällen gefällt es der Frau sogar. Wenn nicht... Ja mei. Dann macht man es beim nächsten Mal halt nicht.

1
deephelp 29.06.2017, 01:03
@JesterFun

Hallo Jesterfun,

bei dieser 2. Antwort kann ich dir zu 100% zustimmen. Allerdings hat man in diesem konkreten Fall gesehen, dass solche Angebote nichts an der Situation veränderten (nachzulesen in diversen Kommentaren hier), was auf eine Sucht oder Beziehungskrise schließen lässt. LG

0

Wo ist das Problem?

Wieso stört dich das? Ich meine es ist klar man kann nicht objektiv sagen wieso einen was stört aber das "schmerzhafteste" wenn man in jemanden verliebt ist, ist ja immer die Eifersucht. Deshalb fühlt es sich immer so schlimm an wenn jemand fremdgeht aber in deinem Fall gibt es niemanden auf den bzw. die du Eifersüchtig sein müsstest. Er hat dich nicht betrogen, er hatte mit keiner anderen Frau was am laufen.

Ich finde du solltest dich da einfach nicht zu sehr einmischen und ihn das halt machen lassen. 

Mein Freund schaut auch täglich Pornos und erzählt mir hin und wieder zu welchen Schauspielerinnen er sich einen runter holt. Mich stört das auch nicht.

Hallo lerelke,

ich denke dein Freund könnte eventuell süchtig danach sein, wenn er so oft schaut. Diesbezüglich würde es keinen Sinn machen, von ihm einzufordern, sofort damit aufzuhören, da er es nicht kann - zumindest nicht ohne unglücklich zu sein. Die Sucht ist keine Tatsache, sondern nur eine Vermutung von mir. Jedoch führt Gewöhnung oft zur Sucht, daher meine Vermutung. Meiner Meinung nach hast du 2 Optionen.

Option 1: Du akzeptierst, dass dein Zukünftiger dies braucht und du für ihn an erster Stelle stehst - er jedoch die Kontrolle verloren hat und dies so bleiben wird. Das kann durchaus Vorteile haben. Solltest du einmal in einer Phase sein, wo du nicht möchtest, wird er diese Phase gut überstehen. Eventuell findest du tatsächlich selbst gefallen daran. In diesem Falle solltest du jedoch klären, wie ihr beide auf eure Kosten kommt, da du scheinbar unzufrieden bist. Suche gemeinsame Lösungen anstatt Verbote.

Option 2: Du arbeitest mit deinem ev. zukünftigen Mann daran, seinen Konsum in geringem Maß zu halten oder zu beenden. Das kann sehr schwierig, nervenaufreibend und zeitintensiv sein, sich jedoch im Endeffekt lohnen. Das kann jedoch nur funktionieren, wenn auch er selbst dabei mitmachen möchte. Sollte er nur dir zu Liebe damit aufhören, könnte er leicht immer wieder rückfällig werden. Möglicherweise steigt ohne Internetkonsum auch sein Verlangen danach fremd zu gehen, da er es bereits gewöhnt ist, wechselnde Partner zu sehen. Eine gute Lösung wäre daher eine Reduktion und kein komplettes Verbot. Ich würde an deiner Stelle noch einmal mit ihm reden - dieses Mal auf euch beide und nicht ausschließlich deine eigenen Gefühle bezogen. Möglicherweise könnt ihr auch euer Sexleben interessanter gestalten.

Edit: Dritte Option wäre eine Pause in eurer Beziehung, sodass er Zeit zum Nachdenken bekommt.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. LG

Was wäre, wenn ihr euch mal einen zusammen einen Porno anschaut? Und wenn du merkst, dass er sich die Salami pellen möchte. Komm ihm zuvor und fang mit dem Vorspiel an. 

Auch wenn dir die Pornos nicht gefallen, mach mit und vielleicht könnt ihr ja den Film 'nachspielen'...gibt vielleicht ein bisschen mehr Dampf in die Beziehung und das Sexualleben. Und der Hochzeit sollte nichts im.Wege stehen. 

Und vor allem denk mal dran, er soll lieber Pornos schauen, als dass er in den Puff geht...

Ihr macht euch da beide etwas künstlich fertig und ladet das Thema mMn emotional auf. Schaut doch einmal zusammen oder so, dann entspannt sich das Verhältnis dazu auf beiden Seiten vielleicht.

Lerelke 29.06.2017, 00:00

Hmm, sicher kann es sein das ich sensibel reagiere. Aber Pornos und Selbstbefriedigung vorziehen? Ich meine, ich bin da, ich biete an Sex zu haben, auch wenn ich das schon irgendwie komisch finde tun zu müssen. Er macht es heimlich und weiß das ich willig im Bett liege. Täglich, über 3-4 Stunden. Ich habe auch angeboten zusammen zu schauen, ich habe damit kein Problem, das wollte er aber auch nicht.

0
Badkicker 29.06.2017, 00:04
@Lerelke

OK das ist wirklich seltsam, da verstehe ich dich komplett, so arg hat das zuerst nicht geklungen.

Was mir da einfällt wäre entweder die offensive Variante ihn bei der Ehre zu packen und zu sagen wer Pornos schauen und masturbieren kann muss es auch im Bett bringen können oder ihn vielleicht anzuraten eine Therapie zu beginnen. 

Ersteres kann halt gut überhaupt nicht funktionieren oder er erfüllt lustlos seine Pflicht, letzteres setzt natürlich auch ein gewisse Einsicht bei ihm voraus.

Echt kein schöne Situation, viel Kraft jedenfalls.

1
Lerelke 29.06.2017, 00:28
@Badkicker

Das er oder wir zusammen uns professionelle Hilfe suchen könnten werde ich einmal vorschlagen. Ich rechne nicht damit das er es tun wird, doch versuchen werde ich es. Aufgeben möchte ich nicht.

2

Also das es eine Sucht ist denke ich schon. Er selbst benutzte das Wirt sogar, als er mir erzählte wie lange er das bereits macht. Pornos mit mur zusammen möchte er auch nicht schauen. Sicher von ich unglücklich was den sex betrifft. Er ist immer nur kurz, er kommt sehr schnell und ich .. naja..selten, da es einfach ohne Vorspiel ist. Auch danach wird nicht viel Nähe mehr gegeben, von ihm. Selbst wenn ich es versuche. Ich könne mir meist einfach vor wie kurz gebraucht. Auch sexy Wäsche wird ignoriert, selbst nackt durch die Wohnung laufen. Er wird zwar geil und will mich dann, aber eben nur kurz rein, fertig werden und vorbei. Und dann wenn er meint ich bekommen nichts mit, sind die Pornoseiten offen. Klar weiß ich das wenn es eine sucht ist, für ihn nicht einfach ist. Doch ich komme mir halt so vor,als wäre ich nur zum "können" gut, aber wirkliche Zärtlichkeit gibt es nicht mehr. Und mir fehlt es.

Perrischarf 29.06.2017, 00:28

jag diesen schwanzgesteuerten Vollpfosten zum Teufel.. der wird sich niemals ändern.. der ist so abgefakt durch seine Pornos drauf.. du wirst dein ganzes leben darunter leiden !!!! Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende !!!

0
deephelp 29.06.2017, 00:48
@Perrischarf

Hallo Perrischarf,

was ist denn bitte los mit dir? Es geht hier um eine 6jährige Beziehung! Die wirft man nicht wegen so einer Kleinigkeit einfach weg! Hast du so eine lange Beziehung vorzuweisen? Wenn ja, würdest du sie von einem Tag auf den anderen wegen so einer Sache beenden? Noch dazu konsumieren die Hälfte bis 3/4 der Menschen der westlichen Welt Pornographie. Eine gute Beziehung basiert darauf, Lösungen zu finden und nicht eine nach der anderen zu beenden. LG

1
Perrischarf 29.06.2017, 09:45
@deephelp

Das ist sicher keine Kleinigkeit.. sondern die Ursache grossteils, wenn bekannt gegangen wird.. wobei die Männer dabei die grösste Schuld tragen, aber auch Frauen oftmals ihren Teil dazu beitragen.. Kinder sind da, aus ist es mit der Erotik. Wenn kranke Menschen Pornos konsumieren müssen, die mit dem realen Sexleben nichts zu tun haben, dann frage ich mich, wie krank sind die menschen !! Lieber ne 6 Jährige Beziehung beenden, als die nächsten 20 Jahre leiden !!!

0
Lerelke 29.06.2017, 11:22
@Perrischarf

Also erstmal, eine Trennung habe ich jetzt überhaupt nicht im Kopf, darum geht es nicht. Dann ist es ja nicht erst seitdem ich es weiss so, sondern er schaut diese Pornos seit er 16 Jahre alt ist bereits, also hat auch das nichts mit mir zu tun, ganz klare Sache. Krank? Ja, wenn es eine Sucht ist, ist es eine Krankheit. Wäre mein Freund "krank" im Kopf, wäre ich keine 6 Jahre mit ihm zusammen gewesen!

0

Ich denke auch verbieten kannst du einfach nicht machen, aber meintest du ja auch machst du nicht. ihn bitten es zu reduzieren ist okay meiner Meinung nach.

Das hört sich für mich so an, als wenn deinem Freund irgendetwas in der Beziehung fehlt zumindest im Sexuellem Bereich. Du scheinst dich ja zu bemühen aber er scheint dort nicht drauf anzuspringen. Weißt du ob er irgendwelche 'geheimen' Fantasien bzw Fetische hat die er dort ausleben kann.

Ich denke wenn er jetzt schon einmal in dieses Schema zurück gefallen ist, müsst ihr entweder etwas an eurem Sexleben ändern oder an ihr geht zu einer Paartherapie. 

Als der Sex mit meiner Freundin immer seltener wurde und wir in diesen Alltagstrott gerieten ohne Spannung und Abenteuer habe ich im Internet auch gesucht nach Möglichkeiten unser Liebesleben neu auffunken zu lassen.

Dabei bin ich auf eine Webseite gestoßen, die erst jeder Partner einzeln ausfüllt und dann kann man sich mit seinem Partner vergleichen. Der Test ist wirklich umfangreich und zeigt auch Dinge auf an die man nicht unbedingt gedacht hatte davor. Uns sind so einige neue Ideen gekommen und wir haben unserem Liebesleben dadurch wieder neuen Schwung verpasst.

Ausprobieren kann nicht schaden. bei mir war der große Vorteil das ich über das Thema eh kaum mit meiner Freundin reden konnte, da die sehr schüchtern ist und bei dem Thema immer direkt zu gemacht hat aber so kann sich jeder seine Zeit nehmen und das einfach online machen.

Es gibt viele solcher Tests im Internet aber diesen kann ich dir wirklich empfehlen aufgrund eigener Erfahrung. https://www.myarcana.com/

Lerelke 29.06.2017, 14:57

Das hört sich gut an, ich schau mir das heute an und vielleicht Nacht er ja mit, finde ich eine gute Idee.

1

was soll man da für einen Rat geben.. der Typ ist süchtig danach, blockt alles.. jeder mann würde sich freuen, wenn was williges im Bett liegt, die meisten Frauen sind nunmal Asexuell... 

Tja.. ich muss ehrlich, mir fällt kein Ratschlag ein.. ausser.. den Typ zum Teufel zu haun.. dann kann er tagelang Pornos schauen.. heiraten, sicher nicht, den er wird sich nicht ändern...

Lerelke 29.06.2017, 00:25

Wir haben 4 Kinder. Ich liebe ihn, und ich denke er mich auch.Da suche ich eher nach einer Lösung als das Weite. Aber sicherlich würde ich darüber nachdenken wenn diese Faktoren nicht wären.

1
Perrischarf 29.06.2017, 00:32
@Lerelke

da gibt es keine Lösung.. du wirst nicht die erste und einzige sein, der es mit einen schwanzgesteuerten Typen so geht.. die wenigsten Frauen bekommen mehr als Sex/poppen.. Den da müsste mann ja was von Erotik verstehen, sich Mühe geben, verwöhnen.. warum sollte er dies aber, er bekommt ja was er will.. Sex. Den würde ich jahrelang fern halten.. Trennen oder nen anderen Typen nebenbei für Erotik suchen !!

0
deephelp 29.06.2017, 00:59
@Perrischarf

Hallo Perrischarf,

du siehst die Welt eindeutig zu einfach. Langjährigen Trennungsschmerz, Streit und 4 traumatisierte Kinder für gesteigerte Lust in Kauf zu nehmen ist absurd. LG

0

Was möchtest Du wissen?