Mein Freund sagt ich soll erwachsener werden...

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

soll ich ehrlich antworten?

wenn er es ernst meinen würde, wäre er für deinen Vorschlag Feuer und Flamme. Da ich selber ein Mann bin, weiß ich wie Männer ticken. Du bist 17 und siehst ihn alle 4 Wochen einmal....

Glaubst du, das er wirklich die übrige Zeit abends Zuhause hockt und Fernweh zu dir hat? Ich glaube eher, das du "nur" eine willkommene Abwechslung in seinem Alltag bist, die er alle 4 Wochen "genießen" darf.

Allein schon der Spruch, das du ihm "zu anstrengend" bist, würde mir an deiner Stelle schon zu denken geben. Er mag es also mit dir 1-2 Tage Fun zu haben, ist aber froh, wenn du wieder weg bist.....

geht gar nicht !

Mein Tipp daher:

sag ihm, das du wieder ein "kleines Stück erwachsen" geworden bist und beende die Beziehung!

Wenn man schon lange Zeit (Jahre!) zusammen oder gar verheiratet ist, mag ein Wochenendbeziehung aus beruflichen Gründen (etc) klappen (weil man weiß das es nicht für immer sein wird).

Aber deine Situation lässt diese Option gar nicht übrig, da du nicht weißt, wie es sein wird, wenn ihr wirklich zusammenkommt und tagtäglich auf der Pelle hockt. Sowas kann schnell zum Todesstoß einer "Fernbeziehung" werden.

Da er selber schon geäussert hat, das du ihm (überspitzt gesagt) auf dem Keks gehst, schieß ihn in den Wind und suche dir jemanden im Umkreis von 30km (eine Entfernung, die man auch täglich bewältigen kann). So baust du von vorneherein eine Tagesbeziehung auf, und kannst sehen, wie sich alles entwickelt. Eine Fernbeziehung "steht" die meiste Zeit und entwickelt sich nicht. Wird dann daraus eine Nahbeziehung, stellt man schnell fest, das man sich in der Zeit, wo man NICHT zusammen war, sich selber etwas vorgemacht hat und das man etwas völlig anderes von dieser bezihung erwartet hat......

Da du noch sehr jung bist, kann ich mir vorstellen, dass dein Freund fürchtet, wenn du erst in seiner Nähe wohnst, wirst du zu sehr klammern. Er hat vielleicht Angst, sich dann immer um deine Angelegenheiten kümmern zu müssen. Beweise ihm, dass du deine Sachen selbst regeln kannst und am neuen Wohnort einen eigenen Freundeskreis aufbauen wirst.

Vielleicht einen Freund in deinem Alter suchen?

Könnte es sein, dass dies eine Art Bewährungsprobe ist. Wenn er so denkt, hat er zwar auf einer Seite Recht, denn mit 17 ist man noch nicht so wirklich erwachsen, was mit 23 aber auch noch nicht unbedingt sein muss), andererseits würde ich es mir trotzdem überlegen, wenn er solche Gedanken lautwerden lässt, ob es dann wirklich schon die richtige Beziehung ist. Wie sieht es denn bei ihm mit einer Ausbildung aus, könnte er denn schon für alles aufkommen? etc. dies würde ich auch alles mal in Frage stellen, bevor ich so einen riesigen Schritt wagen würde. Was ist, wenn er plötzlich die Unlust total verliert, dann mit einer Ausbildungsstelle alles alleine finanzieren zu können, wird superschwierig. Gleichzeitig müssen auch die eigenen Eltern wegen der Minderjährigkeit "mitspielen". Also wirklich folgenschwere Gedanken, die da zu machen sind. ;-)

Such dir einen netten Freund um die Ecke,mit der Entfernung wird das auf Dauer sowieso nichts!

Was möchtest Du wissen?