Mein Freund kommt oft sturzbetrunken morgens nach Hause

12 Antworten

Vielen lieben Dank für eure Antworten! Ich bin unschlüssig, weil es wirklich einer der wenigen Punkte ist, die mich in dieser Beziehung belasten. Es läuft vieles wirklich toll, er ist sonst so ein aufmerksamer Mann und interessanter Gesprächspartner, handwerklich geschickt, liebevoll... nur steht er sozusagen nicht im Leben, hat ständig Geldprobleme etc. Er hat keine klassischen Ziele und das einzige wovon er träumt ist ein Jahr blau zu machen und die Welt zu bereisen. Ich komme mir langsam so richtig spießig vor mit meiner "Arbeitsmoral" und meinen Werten. Wo kommen die plötzlich her?! In meinen vorherigen Beziehungen war das nie ein Thema, da war eher ich die etwas Unvernünftige/Lebenslustige. Drastische Schritte wären für mich getrennte Wohnungen, Treffen nur noch am Wochenende, oder Schlussmachen.

Ich fürchte da bleibt nur Trennung übrig, so weh es auch tut. Habe gerade dasselbe hinter mir und hab die Erfahrung gemacht, daß man einen Menschen nicht ändern kann. Er muß es selber wollen. Hat er die Erfahrung - schon als Kind, als Junge erst recht, Stichpunkt Macho - gemacht, daß er egal was er tut, immer aufgefangen wird, wird er sie nie ändern basta. Was du im Endeffekt tust, ist natürlich deine Entscheidung, ich spreche nur aus meiner Situation heraus.

"Mann" darf gern mal mit seinen Freunden einen Trinken gehen! Ich mache das auch! Aber würde ich mich so verhalten hätte mich meine Freundin schon auf die Straße gesetzt! Das geht gar nicht! Was hält dich denn noch? Wie viele Jahre willst du das denn noch mit machen? Also ändere dein Leben wenn er es nicht kann! Mach den richtigen Schritt. Dir wird es sehr bald viel besser gehen!

Was möchtest Du wissen?