Mehrmalige falsch Lieferung - wie hoch ist eine angemessene Rückerstattung?

3 Antworten

Ich finde 100€ absolut ok. Sofern die Fehler ausgebessert werden, steht euch theoretisch gar keine Entschädigung zu. Oft ist es so, dass man eine gewisse Anzahlung leistet, nach der Lieferung bezahlt und ggf. einen Betrag für die Mängel einbehält. Sobald die Mängel beseitigt sind, überweist man den Rest.

Die Maße der Türen sind nicht im Möbelhaus hinterlegt, allenfalls in der Herstellerfirma, aber da der Monteur vom Möbelhaus kommt, hat er da keinen Zugriff drauf.

Mir ist ähnliches mit einem neuen Sofa passiert.

Allerdings war es das falsche Sofa und so habe ich ein komplett neues bekommen. Das war aber bei der zweiten Lieferung richtig.

Auch ich habe einen Gutschein von 100 Euro bekommen .... diese Summe können die Mitarbeiter/Angestellten meist selbst noch nach Rücksprache mit dem Abteilungsleiter ausstellen.

Bei höheren Summen oder z.B. anteiliger Rückerstattung wird das schwerer. Aber natürlich kannst du erstmal sagew du hättest gerne 250 .... dann merkst du ja, ob sie darauf eingehen.

Aah .... einen gravierenden Unterschied gab es aber. Das Sofa war von der Mitarbeiterin im Möbelhaus falsch bestellt worden .... bzw. nach Abschluss des Vertrages noch geändert worden

0

Verlangen...kannst Du viel, ob Du es auch bekommst? Was steht diesbezüglich im Kaufvertrag?  Ein Anwalt kann Dir wesentlich teurer kommen

Was möchtest Du wissen?