Medizinstudium nach der Fos?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur mit der Fachoberschulreife, ganz klar: Nein! Es gibt wohl die Möglichkeit mit einem sehr guten FOS-Abschluss einer Ausbildung im Gesundheitswesen und entsprechender Berufserfahrung (ich meine ca. 5 Jahre). Aber ob dich dann eine Uni nimmt, ist auch noch fraglich. Also ich würde dir eher raten sofort das "vollständige" Abi zu machen (mit max. 1,4er Schnitt) und dann direkt versuchen in eine Uni reinzukommen (und auch das kann teils sehr lange dauern, bei den meisten Unis hat sich der Schnitt sogar auf max. 1,2 - 1,0 eingestellt)

Für mehr Infos würde ich mal hier gucken: http://www.hochschulstart.de/

Nur mit allgemein-Abitur! Die dreizehnte Klasse der FOS ist dafür da. Oder gehe sofort auf ein Gymnasium (nach dem Realschulabschluss).

Ja ihr denkt mal wieder alle ihr wisst bescheid ;) JMMTL das war genau mein Weg ins Medizinstudium ;) Ich war in der Richtung Sozialwesen, aber das ist egal du kannst auch in Mathe oder Wirtschaft oder Kunst....gehen. Dann musst du nur aufpassen, dass du in der 12. Klasse eine 2. Fremdsprache wählst (ich war in der Realschule im Mathe-zweig und musste daher auch eine Sprache wählen). Nach der 12. Klasse hast du dann das Fachabi und nach der 13. + 2. Fremdsprache das allgemeine Abitur und kannst ALLES studieren ;) viel Glück

ddeerr 19.07.2012, 20:59

"Nach der 12. Klasse hast du dann das Fachabi und nach der 13. + 2. Fremdsprache das allgemeine Abitur und kannst "

Ja wenn du die 13 machst und die zweite Fremdsprache nachweisen kannst, sonst wird das nichts mit Medizin.

0
SagaMed 24.07.2012, 18:21
@ddeerr

Ja und? aber es is möglich wie man sieht.

1

Wenn du auf der FOS die allgemeine Hochschulreife erlangst und einen Durchschnitt von 0,7 - 1,4 hast, dann würde ich deine Chancen als realistisch einstufen.

Du kannst nach einer erreichten Fachgebundenen Hochschulreife an einer Fachhochschule studieren. In gewissen Bundesländern auch an einer Universität, allerdings Fachspezifisch.

An einer Fachhochschule besagt die aktuelle Verordnung, dass sie mit dem Erreichen von 90CP eine allgemeine Hochschulreife erworben haben.

Danach können sie sich in jedem gewünschten Studiengang einschreiben, müssen aber mit Sicherheit Wartesemester in Kauf nehmen, sofern sie keinen 1.0 Abschluss vorweisen können.

Gruß,

Joachim

JMMTL 19.07.2012, 18:22

Also ich kapier ja mal gar nichts geht das auch so das ich das verstehe?? Bitte ;)

0
ddeerr 19.07.2012, 18:24
@JMMTL

Den Link hätte ich gerne mal, wo man das nachlesen kann!

Danke!

0

Hallo,

natürlich geht das nicht, Du benötigst schon Vollabitur mit sehr gutem Notenschnitt.

Gruß

Mikaele

Was möchtest Du wissen?