Marken Jeans vs. no-name

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Markenjeans von LEvis, Wrangler, Mustang oder Diesel ist schon qualitativ was anderes als eine Jeans vom Billighersteller, z. B. New Yorker, H&M oder von Primark. Es zeigt sich z. B. daran, dass die Zipper bei den Billigjeans schneller kaputt gehen oder die ein oder andere Naht plötzlich aufgeht und nachgenäht werden muss. Auch kannst Du z. B. eine Levi´s Curve (Damenjeans) oder eine Levis 571 huntertemale waschen und sie passt immer wieder und behält ihre Eigenschaften wie Stretchigkeit, Paßgenauigkeit usw.

Das ist nun Geschmacksache, aber ich finde auch, dass ein knackiger Levishintern doch einfach besser ausschaut als z. B. einer in irgendeiner überladenen JEans von NewYorker geschweige denn einer von KIK.

Neulich kam mal ein Bericht im Fernsehen, da habe sie Jeans von Markenherstellern und no name Jeans getestet. Die von H&M haben supergut abgeschnitten.

kann schon sein, allerdings gab es auch schon Berichte in denen gezeigt wurde unter welchen Bedingungen diese Jeans (speziell H&M) hergestellt werden

0

Was möchtest Du wissen?