ManyCam Virus (chip)?

4 Antworten

Grundsätzlich glaube ich auch nicht, dass die Datei "ManyCam" verseucht ist (was nicht ausgeschlossen sein muss), sonder eher, dass der Scanner den "Download-Installer" als Übeltäter erkennt.

Allerding schreibt die Chip, dass sie tatsächlich einen Download-Manager einsetzen, der eben nutzerfreundlich wäre und daher von Avira auch nicht beanstandet wurde. (meine Meinung: von Avira vllt bisher noch nicht, und es gibt auch noch andere Scanner).

Hintergrund ist, dass der große Download-Installer-Hersteller "Freemium" vor dem Landgericht Berlin gegen Avira geklagt hat und ganz klar verloren hat, und dieses Urteil bereits als Grundsatzurteil angesehen wird.

Demnach dürfen Virenscanner den Download blockieren oder eine Virenwarnung rausgeben, wenn der Scanner Ad-Ware, Malware oder anderes Zeug erkennt.

Bei Fremium ist nähmlich ganz klar erwiesen, dass der Downloadinstaller im sogenannten Huckepack-Verfahren beispielsweise im Auftrag von Unternehmen des Springer Verlages in deren Downloadportale zusätzlich zu der eigendlichen Datei "Adware" mit auf die Rechner von Internetnutzern schleust.

Ausgehend davon, dass dieser Fall bekannt wurde, aber es bestimmt noch tausende Installer gibt, die einen unerwünschten Ad-Ware- oder Malware- Dreck auf den Rechner installieren wollen, rate ich absolut von der Benutzung irgendwelcher Download-Installer ab.

Geh vor du bei CHIP auf den großen Download-Button klickst immer auf "Manuelle Installation>". Hier lädst du einfach nur die Datei ohne beknackten "sicheren" CHIP Installer herunter - Problem gelöst! Lösche die Datei, die bei Virustotal gemeldet wurde.

Möglicherweise Fehlalarm oder im Installer steckt irgendeine Download-Routine an der sich die betreffenden Virenscanner stören.
Was für ein Schädling wird eigentlich gemeldet?

Man kann auch einfach bei CHIP auf Manuelle Installation gehen... PS:Bin nicht der, der Hilfe sucht (aber komisch ist das mit Chip schon...)

0

Was möchtest Du wissen?