Lohnt es sich Baumanagement zu studieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe Konstruktiven Ingenieurbau studiert (Statiker), habe dies 5 Jahre auch ausgeübt und parallel mein Wissen über Computer - vor allem Software - aufgebessert, danach habe ich ein Jahr als Projektleiter für die Sanierung übersichtlicher Altbauten gearbeitet und mich intensiv im Bereich Bauvergaben und Kostencontrolling weitergebildet. Im Anschluss daran war ich in Kalkulation, Bauvergaben, Bauüberwachung und Aquisition als Niederlassungsleiter eines Architekturbüros tätig, während ich "nebenbei" die ausgibige Fortbildung zum Bausachverständigen betrieb. Danach habe ich erst 2 Jahre als angestellter GF eines Architekturbüros gearbeitet und dann ein großes Einzelprojekt (25 MioDM) projektgeleitet. Im Anschluss daran war ich Investbauleiter einer Sportstätte für 30 MioEUR - nun meine ich, dass nach 20 Jahren meine Profession tatsächlich Projektmanager ist. Also - das direkt zu studieren heißt nicht, dass man es kann. Dazu gehören mindestens 10-15 Jahre Berufserfahrung. Erst dann und wenn man die entsprechende Kompetenz auch im sozialen und betriebswirtschaftlichen Bereich aufweist, kann man auch von guten Verdienstmöglichkeiten reden. Aber der Weg ist hart und verlangt viel Willen und Vermögen zum Selbstverzicht. Geeignet ist man auch nur, wenn man bereit ist, sich im breiten Feld aller Bauspezifik zu bilden um darin Bescheid zu wissen.

das klingt ja, wenn man ihnen so zuhört, an jede menge arbeit :D erwarten sie denn jetzt etwa von mir das ich mich erschrecke und sage " achnö da muss man ja viel arbeiten und lernen". baumanegement ist ein fach der gezielt darauf vorbereitet baumanagement zu beherschen und so erspart man sich viel zeit, zB aus oben gennanten 15 jahren werden etwa 7 jahre inkl. berufserfahrung ;)sie sind offensichtlich stolz darauf was sie in leben geschafft haben aber das heißt nicht das alle andere dazu unfächig sind.

0
@DonSergio

Na ein bißchen stolz sollte man ja auch sein dürfen. Aber Ihre Frage ging ja dahin, ob man besser verdient als ein Architekt und bessere Chancen hat - da habe ich Ihnen nur versucht aufzuzeigen, dass der Weg bis zum guten Verdienst oder guten Können bei einem Projektmanager nach dem Studium noch etliche Jahre und etliche Mühen dauert. Wo habe ich geschrieben, dass Andere dies nicht schaffen können? Ich versuche nur junge Leute davor zu warnen, dass ein Studienabschluss gleich gutes Geld bringt weil man nun viele tolle Sachen kann - also nur Mut zum Job!

0
@hansjoerg1961

angeblich verdienen jedoch projektmanager in bau in durchschnitt mehr als architekten und der einstieglohn ist größer, ich wollte ja nur wissen ob das stimmt ;) und berufserfahrung ist natürlich unersetzbar durch keine bücher und fächer, da muss ich ihnen auf jeden fall recht geben! Wissen sie vllt ob sehr gute russischkenntnisse in Beruf von vorteil sind? Jetzt nicht unbedingt weil man Dienstreisen unternehmen kann, weil das wäre mir glaub ich zuviel.

P.S ich bin mal gespannt wohin es mit Bachelor- und Mastersystem führen wird :D

0
@DonSergio
  1. Einstiegsgehälter PM sind tatsächlich höher als bei Architekten - liegt aber an Mehr-Verantwortung und deutlich Mehr-Arbeitszeit.
  2. Russischkenntnisse sind schon wegen der slawischen Sprache sehr zukunftsorientiert und wichtig (Verwendung auch in Tschechien, Slowakei, Serbien, Polen, Ukraine, Weißrussland, Bulgarien) möglich - aber immer in Kombination mit Englisch! Mein Russich erleichtert mir auch heute mit 49 Jahren - trotz keiner Daueranwendung - noch immer die Kommunikation und das Fortkommen in Osteuropa.
0

hallo, ich bin mal Personalleiterin gewesen und kann dir sagen, dass es fast egal ist, was du studierst, viel wichtiger ist, wie gut du abschneidest und was du sonst noch kannst. Um gut abzuschneiden muss man idR Spass an dem haben, was man studiert und motiviert sein es zu begreifen und anzuwenden. Such dir was, was dir echt die Finger kribbeln lässt, weil du Lust hast anzufangen. Dann kann man noch sagen, dass ein kleine Uni/Akademie und ein neuerer/kleinerer Studiengang eher dafür sprechen, dass man Hilfe bei Praktikumsplätzen bekommt und die sind enorm wichtig. Sammle so viele Praktika wie du kannst. Und dann zählen noch die soft skills oder soziale Kompetenz. Weise nach, dass du mit Menschen kannst... Viel Glück

Künstlerisch begabt für "Digital Design und Management"-Studium?

Ich würde gerne "Digital Design und Management" studieren, weiß aber nicht ob ich dafür künstlerisch begabt sein muss bzw. es hier wichtig ist zeichnen zu können - bei mir nämlich nicht der Fall.Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Lohnt es sich/kann man Bauingenieurwesen studieren und trotzdem als Architekt arbeiten?

Würde mich freuen wenn jemand mir diese Frage beantworten könnte. Bin 18 Jahre alt und weiß nicht ob ich Architektur oder Bauingenieurwesen studieren soll. Habe Bildende Kunst und Physik als Hauptfach, von denen ich nur in Bildender Kunst gut bin, mich jedoch auch für die Physik interessiere. Zudem weiß ich dass man als Architekt schlechte Chancen im Berufsleben hat.

...zur Frage

Marketing Manager/in werden?

Ich würde später gerne diesen Beruf ausführen und wollte gerne wissen, ob ich für diesen Beruf "Marketing Management" studieren kann oder muss ich ein anderen Studiengang wählen? Außerdem ist Manager nicht ein anderes Wort für "Chef" oder ist das die allgemeine Berufsbezeichnung?

...zur Frage

Ich zweifle an mir und meinem Leben?

Hallo
Ich zweifle zur Zeit wieder so an meinem Leben..ich studiere Management aber eigentlich kann ich mit diesem ganzen Gewinn denken und Wirtschaft allgemein überhaupt nichts anfangen.
Geht überall nur ums Geld..und das macht die Leute nur kaputt und es gibt einfach viel wichtigere Dinge.
Ich bin eher ein sozialerer Mensch und denke sehr viel nach aber bin auch iwie etwas verloren momentan..
Nach meinem Abi wollte ich aber nicht weg aus meiner Stadt und dachte okay dann studiere ich das und bleibe eben hier.
Bin jetzt im 3. Semester und zweifle wieder total daran.
Habe nach dem 1. Semester mein Unterthema schon einmal gewechselt.

Psychologie hat mich Eig schon immer interessiert und auch allgemein sozialere Sachen..
Ich habe selbst auch schon einiges durchgemacht und bin auch noch in Therapie.
Das Leben kann eben so wunderschön sein und ich würde so gerne Leuten helfen wieder glücklicher zu werden und auf der anderen Seite finde ich die Psyche auch mega interessant einfach.

Habe auch schon zwei Hausarbeiten über eher psychologische Themen geschrieben.

Ich tue mir eben jetzt so unglaublich schwer so vollkommen ohne Motivation für das Studium zu lernen. Kann mich nicht konzentrieren und setze mich auch einfach nicht hin, obwohl ich eben Eig ein Mensch bin der wenn er etwas will das auch durchzieht..
Fühle mich da so verloren momentan.

Ich habe einen Weg gefunden wie ich Psychologie im Ausland studieren könnte (mein Abi war zu schlecht um es hier zu studieren) und bin da auch total begeistert drüber aber dafür muss ich dann eben erst das jetzige zu Ende bringen und das dauert eben noch 1,5 Jahre..mit den Leuten in meinem Studiengang kann ich auch nicht viel anfangen.
Die sind alle so Karriere geil..

Dann denke ich mir wieder so oh man bis ich dann da fertig wäre überhaupt  (also mit Psychologie noch) dann dauert das insgesamt noch 7 Jahre..dann bin ich 28.
Prinzipiell hätte ich damit kein Problem aber es ist allgemein ja so dass einem von außen immer so Druck gemacht wird du musst dies und das und schneller und besser und alles..ich bin nicht so ein Karriere Mensch.
Meine Ziele im Leben sind eigentlich einfach ein guter Mensch zu sein, ehrlich zu leben, eine Familie mal zu haben und genug Geld zu verdienen um einigermaßen so zu leben.

Ich habe aber auch Angst dass das dann auch Vllt wieder nicht das Richtige sein könnte, obwohl es mich eigentlich total interessiert und ich auch oft analytisch denke, mich gut in andere hineinversetzen kann und die Situationen um mich herum auch immer automatisch irgendwie analysiere.

Ich bin einfach so durcheinander und weiß einfach nicht wie ich mich motivieren kann das jetzt zu Ende zu bringen.

(bin auf ner privaten Uni..also wenn ich's abbrechen würde dann wäre das ganze Geld zum Fenster rausgeworfen..)

Was soll ich denn jetzt machen? :(

...zur Frage

2 Fragen zum Beruf Architekt

  1. Welche Qualifikationen muss ich haben, um Architektur zu studieren?

  2. Wo arbeitet man als Architekt und verdient man genug, um langfristig ohne Nebenjobs zu leben?

...zur Frage

lohnt es sich Soziale Arbeit zu studieren und wie viel verdient man so als Sozialpädagoge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?